prev
next
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 279
JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 280
JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 282

Sonntag, 25 Mai 2014 00:00

Herbe Niederlage in Haiserkirch

geschrieben von

Den zweiten Matchball zum sicheren Verbleib in der Kreisleistungsstaffel wurde vergeben und es wurde eine heftige 0:4 Niederlage in Haisterkirch. Allerdings unter erschwerten Bedingungen, bei heißen Temperaturen mit nur 10 Mann. Jetzt hat die C-Jugend noch eine letzte Chance den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern.

Haisterkirch begann druckvoll und erspielte sich gute Chancen, die SGM kam zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, aber der Druck war zu groß und nach 15 Minuten stand es 0:1 und so ging es in die Pause.

Der Gegner war körperlich und läuferisch überlegen und man kassierte dann auch gleich das 0:2. Durch ein paar Umstellungen wurde die Offensive etwas gestärkt, aber man bekam dann durch gut durchgeführte Konter, geschuldet durch das hohe Tempo, dem man sich in der ersten Halbzeit entgegen stellen musste , das 0:3 und anschließend das 0:4. Es hätte aber auch noch höher ausfallen können.

Die beiden Tabellenletzten, die an diesem Spieltag aufeinander trafen, spielten aber wunschgemäß 1:1 Unentschieden, somit kann man nicht mehr direkt absteigen. Allerdings bei einem Sieg einer der beiden Mannschaften am letzten Spieltag und einer gleichzeitigen Niederlage der SGM könnte es zu ein Entscheidungsspiel kommen.

Montag, 19 Mai 2014 00:00

Auswärtssieg trotz personellen Problemen

geschrieben von Redaktion

Mit zwei Siegen im Rücken reiste die Zweite an diesem sonnigen Sonntag zwar mit breiter Brust, jedoch mit personellen Sorgen, nach Schlachters. Da einige Stammspieler fehlten, musste Trainer Andreas Zimmer auf die A-Jugendspieler David Leonardi, Manuel Junker und Tammo Radlow zurückgreifen. Zudem wurde von der bewährten Viererkette auf Dreierkette (manche sagen auch Libero dazu) umgestellt. Zu allem Überfluss verletzte sich der Torwart Stefan Schrecklein beim Aufwärmen und konnte nur mit großen Schmerzen auflaufen.

 

Unter den kritischen Augen der bestens aufgelegten Spielerfrauen fand die SGM aufgrund der beschriebenen suboptimalen Vorzeichen zunächst etwas schwer ins Spiel, doch mit zunehmender Spieldauer übernahm man nach und nach das Kommando. In der 31. Minute konnte Jens Heise vom Gegner nur unsportlich vom Ball getrennt werden und der Schiedsrichter entschied zu Recht auf Freistoß kurz vor dem Sechzehnmeterraum. Diese Gelegenheit ließ sich Kapitän Alexander Maurer nicht nehmen und netzte mit all seiner Routine zum viel umjubelten 0:1 ein. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit, in der sich die Spieler mit, von Petra Maurer gestifteten, Melonenstücken für Durchgang zwei stärkten.

 

Dieser begann gleich mit einem Paukenschlag, denn nach feiner Vorarbeit von Tammo Radlow stand Jens Heise genau richtig und erzielte souverän das vorentscheidende 0:2. Nun war die Gegenwehr von Schlachters gebrochen und die Gäste ließen Ball und Gegner nach belieben durch die eigenen Reihen laufen. In der 65. Minute überlupfte Tammo Radlow den gegnerischen Torwart und wieder war Jens Heise zur Stelle, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Bis zum Schlusspfiff  passierte nicht mehr allzu viel, da die SGM sicher in der Abwehr stand und sich Schlachters durch einen Platzverweis zusätzlich schwächte. Mit nun drei Siegen aus den letzten drei Spielen schmeckte der, von Edelfan Vitus, spendierte Kasten nach Spielende umso mehr und macht Lust auf weitere Siege. (hm)

Ein besonderer Dank geht an die drei A-Jugendspieler fürs Aushelfen und an unsere treuen (meist weiblichen) Fans.

Die SGM spielte wie folgt: Stefan Schrecklein, Tim Borchert, Marius Bopp, David Leonardi, Alexander Maurer (C), Sebastian Pfaff, Jonathan Borchert (Manuel Junker / 24. Min), Kay Lander (Harald Müller / 60. Min), Jens Heise (Jan Reichle / 77. Minute), Fuat Yücel, Tammo Radlow


Tore: 0:1 Alexander Maurer (31. Minute), 0:2 Jens Heise (49. Minute) , 0:3 Jens Heise (65. Minute)
Montag, 19 Mai 2014 00:00

Glücklicher Sieg gegen Kressbronn

geschrieben von

 

Mit einem Sieg gegen Kressbronn war Heute klar, dass man nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben würde, sondern im Rennen um die Meisterschaft der Leistungstaffel 1 Bodensee noch mal voll angreifen konnte.

 

Das von den Trainern erwartet schwere Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen, denn es fehlten 3 Stammkräfte aus dem Team. Sofort nach dem Anpfiff nahm Kressbronn das Spiel in die Hand, lange Bälle wurden immer wieder in Richtung Sechszehnmeterraum der SGM geschlagen. Dabei gab es für die Abwehr und Torspieler immer wieder schwierige Situationen zu überstehen. Mitte der ersten Hälfte stellte man sich immer besser auf die Spielweise ein und konnte nun das Spiel ausgeglichener gestalten. Mit einem glücklichen 0:0 ging man in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit blieb Kressbronn bei seinem Spiel mit den langen Bällen und unsere SGM Jungs hatten sich nun besser darauf eingestellt. In der 50. Minute musste das Spiel  wegen eines Bienenschwarms für mehrere Minuten unterbrochen werden. Nach der Wiederaufnahme des Spiels, durch den gut leitenden Schiedsrichter, konnte in der 62. Minute Mosi durch einen Kopfball in Uwe Seeler Art zum 0:1 einnetzen. Nun drückte Kressbronn noch mehr; dadurch boten sich Konterchancen an. Leider wurden diese leichtfertig vergeben. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 0:1; es war ein wahrhaft „dreckiger Sieg“.

 

Montag, 19 Mai 2014 00:00

Kein guter Tag für F2-Junioren in Brochenzell

geschrieben von

Unser 3. Spieltag fand beim VfL Brochenzell statt.

Für die F2-Junioren spielten: Lennard Weippert (im Tor), Alex Rossel, Lian Rechsteiner, Paul Gerhardt, Paul Maier, Yess Tolic und Gürkan Can.

Unser erstes Spiel war gegen die F1 vom SV Tannau. Schon von Beginn an konnte unsere Mannschaft nicht in ihr gewohnt gutes Spiel finden. Keine Pässe kamen an, kaum Zweikämpfe konnten gewonnen werden und Torchancen waren gleich Null. Somit verloren wir das Spiel berechtigt mit 2:0.

Gegen die F1 vom VfL Brochenzell wollten die Jungs alles besser machen, aber irgendwie gelang an diesem Spieltag einfach nichts. Zwar konnte das Spiel mit 3:2 gewonnen werden, jedoch lediglich durch 3 Fernschüsse von Yess. Der sonst so gute Spielaufbau der Mannschaft wollte einfach nicht gelingen.

Zum dritten Spiel stand uns die F1 vom FC Friedrichshafen gegenüber. In diesem Spiel gab die Mannschaft alles und es wurde spielerisch wieder besser. Jetzt kam an diesem grauen Tag auch noch Pech dazu und das Tor wurde immer knapp verfehlt oder ein gegnerischer Fuß war dazwischen. So verloren wir dieses Spiel mit 2:1, doch das Zusammenspiel der Jungs war nun wieder deutlich zu erkennen. Das Tor hat Alex geschossen.

Unser letzter Spieltag findet am 24.05.2014 beim TSV Meckenbeuren statt.

Sonntag, 18 Mai 2014 00:00

Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt

geschrieben von

Am heutigen Sonntag war unsere SGM zu Gast bei Schlachters. Trotz der zuletzt guten Leistungen war unsere SGM klarer Aussenseiter; zudem standen dem Team acht Akteure nicht zur Verfügung. Daher musste schon ein sehr guter Tag her, damit man die starke Manschaft des TSV Schlachters überraschen konnte.

 

Jedoch war der Beginn wie zuletzt schon gegen Lindau äußerst schwach. Mit dem ersten Angriff gelang es dem Stürmer der Heimmannschaft unbedrängt durchzugehen; er traf zum 1:0. Die SGM zeigte sich geschockt, so dass wenig später Schlachters nach einem langen Ball ohne Mühe das 2:0 erzielte. Nach diesem unglücklichen Beginn getraute sich die SGM auch mal in Gegners Hälfte. Durch die erste gefährliche Aktion der SGM konnte ein Abwehrspieler auf der Linie klären. Daraufhin folgten Pfostenschuss und Distanzschüsse, die jedoch knapp das Ziel verfehlten. In dieser Phase des Spiels konnte die SGM den Gegner gut unter Druck setzen. Kurz vor der Halbzeit gelang es dann dem TSV Schlachters mit zwei weiteren Treffern für die Vorentscheidung zu sorgen. In der 1.Halbzeit agierte die SGM zu passiv in den Zweikämpfen und hatte zwischen den einzelnen Reihen zu große Lücken.

 

Der zweite Durchgang begann besser. Nach einem Eckball von Nuber erzielte Cisse den Anschlusstreffer zum 1:4. Die Mannschaft spielte nun eine offensivere Spielweise und drückte weiter nach vorne. Insgesamt war es aber ein rabenschwarzer Tag für die SGM. So kam es wenig später zum 5:1 für die Heimmannschaft. Unsere SGM spielte nun offensiver und hielt etwas besser dagegen, jedoch musste Torspieler Packmohr mehrmals eingreifen um eine noch höhere Niederlage abzuwenden. Wieder mal hat die SGM ein Spiel verloren, da sie eine sehr schwache 1. Halbzeit gespielt haben. In den kommenden Spielen sollte man sich wieder stärker auf die Abwehrarbeit konzentrieren und es dem Gegner nicht so leicht machen. Noch hat man es in der eigenen Hand !! (fk)

 

TSV Schlachters - SGM Fischbach-Schnetzenhausen 5:1 (4:0). – Tore: 1:0 (5.); 2:0 (14.); 3:0 (40.); 4:0 (42.); 4:1 (50.) Cisse; 5:1 (59.)

 

Kader: Packmohr – Fa. Maucher, Moser, An. Maurer (46. Chantiro), Kessler – Nuber, Hermann, Reinfurt, Duske, Becejski (83. Speth) - Cisse

Sonntag, 18 Mai 2014 00:00

Erster Matchball für den sicheren Nichtabstieg verpasst

geschrieben von

Der Gast, der SV Horgenzell, hatte die gleiche Ausgangslage vor dem Spiel wie die SGM, ein Dreier und man hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.

 

Die Gäste begannen stark und brachten unsere Abwehr immer wieder in Verlegenheit; die fehlende Spielpraxis bei einigen Spielern sah man dann auch durch viele Fehlpässe im Mittelfeld und durch einen unsauberen Einwurf hatte man dem Gegener dann noch beim 1:0 geholfen. Die eigenen Möglichkeiten wurden  leichtfertig vergeben und so ging es in die Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit lief besser an und ein Schuss an den Pfosten von Tim Schellinger hätte der Ausgleich sein können. Aber wieder waren es die Gäste die einen Konter sauber zu Ende spielten und auf 2:0 eröhten. Elias Landthaler wechselte dann aus der Abwehr in den Sturm und es kam mehr Bewegung in den Angriff; es war auch Elias, der eine saubere Flanke von rechts in den Strafraum schlug, die Kevin Mszyca per Kopf zum 1:2 verwertete. Es gab weitere Möglichkeiten, u.a. nach einen Freistoß von links von dem gut spielenden Murat Gümüs auf Leo Lorenzo Leonardi, der den Ball schön mit dem Kopf in Richtung Tor beförderte, aber es fehlte ein bisschen der Druck.

 

Vielleicht hätte man von Anfang an mehr Druck machen sollen, aber es hätte auch schief gehen können. Die Möglichkeiten zum Ausgleich waren da, aber es sollte heute nicht sein. Nun fährt man am kommenden Samstag nach Molpertshaus und versucht da die nötigen drei Punkte für den sicheren Klassenerhalt einzufahren.

 

Sonntag, 18 Mai 2014 00:00

Ein perfekter Spieltag der F3 Junioren beim Vfl Brochenzell

geschrieben von

In unserem ersten Spiel stand uns der starke FV Langenargen 2 gegenüber. Die Jungs wussten, dass es nicht leicht für sie sein würde. Der FV Langenargen 2 ging nach nur wenigen Sekunden mit 1:0 in Führung. Aber gleich daraufhin gelang Timothy Moore der Ausgleich zum 1:1; der FV Langenargen 2 ließ sich das nicht gefallen und erzielte prompt das 2:1. Mit viel Kampfgeist gelang es uns noch einmal ein Tor zu erziehlen. So ging das Spiel mit 2:2 aus. Torschütze waren: Timothy Moore und Alexander Haller.

Im zweiten Spiel mussten die Jungs gegen den TSV Meckenbeuren 2 spielen. Sie versuchten alles, aber sie fanden nicht zum Spiel. Wir hatten einige Torchancen; diese konnten sie aber leider nicht nutzen. So mussten sich unsere Jungs mit 4:1 geschlagen geben. Das Tor erziehlte Timothy Moore.

Das dritte Spiel gegen den BC Bodolz 2 konnte die F3 klar mit 2:0 für sich entscheiden. Die Jungs haben sich so sehr gefreut, das sie einen Sieg mit nach Hause nehmen konnten. Die Torschützen waren: Timothy Moore und Alexander Haller.

Für die F3 Junioren spielten: Justin Steinbichler(Tor), Simone Ercolani, Timothy Moore, Alexander Haller, Jan Drews, Emre Yilmaz, David Mathis und Noah Katsadouros

Macht weiter so Jungs, bin stolz auf euch!

Der nächste Spieltag ist am 24.05 beim TSV Meckenbeuren.

 

 

Sonntag, 18 Mai 2014 00:00

Ein fast perfekter Heimspieltag

geschrieben von

Der 3. Spieltag unserer beiden Bambini Mannschaften fand diesmal im eigenen Stadion des TSV Fischbach statt.

Unsere Bambini 2, für die Felix, Jonas D., Noel, Jonas K., Julius Ki., Johannes, Luca, Maxime und Noyan spielten, waren an diesem Tag gut aufgestellt.

Unser erster Gegner hieß SV Schmalegg 2, gegen den wir hochverdient mit 3:0 gewannen. Die Tore dabei schossen Felix (2) und Jonas D.

In der 2. Partie spielten unsere Jungs gegen den SV Horgenzell 2, die einen starken Auftritt hinlegten. Doch wir nützten den Heimvorteil und vor den zahlreichen Zuschauer, die gekommen waren, holten wir ein knappes Unentschieden mit 1:1 heraus. Das Tor machte wieder einmal Felix.

In der letzten Begegnung für unsere Bambini 2 ging es gegen den SV Oberzell 2. Die Zwerge machten das Spiel, doch Unaufmerksamkeiten wurden sofort bestraft und so verloren wir 5:0.

Das Resultat des Tages sieht dabei durchaus positiv aus. Ein Spiel gewonnen, eins unentschieden und eins verloren. Das bringt Hoffnung und neue Motivation für unseren nächsten Spieltag.

 

Für unsere Bambini 1 hingegen lief es wieder einmal fast perfekt. Gegen den TSB Ravensburg entschieden wir die Partie klar mit 7:0. Die Tore für uns machten Robin (3), Lian (2), Samih (1) und TSB (Eigentor).

In unserer 2. Begegnung trafen wir auf den FV Bad Waldsee 1, gegen den wir mit Mühe und Not 5:0 gewannen. Zum Treffer kamen: Samih (2), Lian (2) und Michel (1).

In unserem letzten Spiel kämpften wir gegen unsere Freunde des SV Horgenzell 1, deren Taktik die Spieler wie Profis studierten. Dabei kam es zu einem Ergebnis von 5:0. Torschützen waren: Samih (4) und Robin (1).

Unsere Bambini 1 präsentierten sich wieder einmal von ihrer besten Seite. Doch um die Siege noch ein bisschen schmackhafter zu machen, haben wir es uns als Ziel gesetzt, mehr miteinander zu spielen, als unsere Torquote durch Einzelaktionen und mit einem einzigen Durcheinander zu erhöhen.

Unser letzter Spieltag der Rückrunde findet am 24. Mai 2014 in Horgenzell statt.

Mittwoch, 14 Mai 2014 00:00

Sensationsheimsieg!

geschrieben von

Nach der herben Klatsche gegen Hege/Wasserburg brannte das Team von Trainer Zimmer auf Wiedergutmachung. Trotz der Außenseiterrolle gegen den Tabellendritten VfL Brochenzell ging die SGM  hochmotiviert in die Partie und wollte die Null hinten, solang wie möglich, halten.

 

In  den Anfangsminuten über nahm der VfL gleich das Spiel und versuchte für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch die heimische SGM blieb standhaft und konnte immer wieder Nadelstiche setzten. Nach zehn Minuten landete der Ball erstmals im Tor der Gäste, doch Becejski stand bei der Flanke von Maurer etwas im Abseits. Nach etwa 25 Minuten stellten die Gäste ihr Spiel etwas um, da die Hausherren gut standen und sie mit Kombinationsfußball nicht so wirklich gefährlich waren. Der Rest was auf‘s Tor flog hielt Torspieler Schrecklein sicher und souverän. Mit den langen Bällen versuchten sie jetzt das Abwehrbollwerk der SGM zu knacken. Doch auch diese Phase überstand man ohne Schaden und stieß immer wieder gefährlich in die Schnittstellen der gegnerischen Abwehr. So stand es nach der ersten Halbzeit 0:0, was schon ein kleiner Teilerfolg war.

 

Nach der Halbzeit schob die SGM früher drauf und zwang den Gegner zu langen ungenauen Bällen, die souverän von der Hintermannschaft abgefangen wurden. In der 52. Minute war es dann soweit. Nachdem Becejski dem gegnerischen Abwehrspieler den Ball vom Fuß stahl, hatte er noch das Auge für den mitgerannten Reichle der zum 1:0 einschob. Der VfL reagierte prompt und spielte fortan noch offensiver. Durch zu viele Foulspiele in unnötigen Situationen, brachte die SGM den Gästen immer wieder gefährliche Freistöße ein. Kurz darauf schob sich der VfL-Stürmer an allen Verteidigern vorbei, doch Schrecklein behielt wieder einmal die Oberhand. Der Druck wurde von Minute zu Minute größer, aber man konnte sich immer wieder gemeinsam aus gefährlichen Situationen befreien. Als wieder einmal Becejski dem VfL Abwehrspieler den Ball klaute, suchte er sofort den Torabschluss. Vielleicht wäre der Pass auf den mit gelaufenen Chantiro besser gewesen. Auch die Wechsel, die Trainer Zimmer vornahm, brauchten nicht die gewünschte Stabilisierung, was nicht an den Spieler, sondern am starken Gegner lag. Zehn Minuten vor Schluss verpasste Speth nur knapp per Kopf nach einer Reichle-Ecke das beruhigende 2:0. So drang der VfL weiter auf das ersehnte Tor. Doch alles was auf‘s bzw. um‘s Tor flog konnte man gemeinsam entschärfen. Als in der 90. Min die Brochenzeller nochmals einen Eckball bekamen, befreite man sich und spielte auf Chantiro der kurz nach der Mittellinie vom umspielten Torhüter deutlich gefoult wurde. Anstatt auf Freistoß zu geben, pfiff der gut leitende Schiedsrichter ab.

 

Fazit: Durch eine sehr engagierte und kämpferische Mannschaftsleistung konnte man den „übermächtigen“ VfL Brochenzell schlagen. Ob verdient oder unverdient - es war ein wichtiger Sieg für die zuletzt angekratzte Seele! (ms)

 

Aufstellung: Schrecklein – Fa. Maucher, Fl. Maucher, Speth, Bopp – Pfaff (78. Kanagasingam), Yücel (65. Borchert) – Chantiro, Maurer, Reichle (86. Pfeifer) - Becejski

Mittwoch, 14 Mai 2014 00:00

Nächster 3er

geschrieben von

Nach dem Sieg gegen Brochenzell galt es an diesem Sonntag, auch gegen SpVgg Lindau dreifach zu punkten. So wollte es sich die Zweite nicht nehmen lassen, bei ihrem Fischbacher Heimdebüt, eine gute Vorstellung zu zeigen.

 

In den ersten Minuten übernahm die SGM das Spiel und zeigte über ihre schnelle Offensivreihe, wer Chef im Hause war. Nach einer feinen Kombination kam der Ball zu Kanagasingam, der Chantiro freispielte. Aus zwölf Metern traf Chantiro zur 1:0 Führung in der 10. Minute. Danach ließen die Hausherren etwas nach und brachten die Gäste wieder in einer - bis dato - einseitige Angelegenheit in die Partie. Als dann einmal die heimische Abwehrkette unsortiert stand, konnte der Lindauer Stürmer zum 1:1 Ausgleich einschieben. Doch anstatt wieder das Spiel an sich zu reißen, zeigte die SGM ein passives Verhalten. Das bestraften die Gäste fast mit dem Führungstreffer, doch zum Glück bewahrte uns die Latte vor einem Rückstand. Das Spiel fand jetzt auf der Hälfte der Hausherren statt, bei denen Schrecklein ein ums andere Mal eingreifen musste. Das Offensivspiel trat kürzer und Torschüsse waren eine Seltenheit. So ging es mit einem eher schwächeren 1:1 in die Pause.

 

Nach der Halbzeitpause ließ man den Ball wieder mehr durch die eigenen Reihen laufen und brachte wieder ein paar Akzente nach vorn. In der 51. Minute war es dann Reichle, der nach einem schönen Kombinationsspiel die Weichen auf Sieg stellte und zum 2:1 traf. Kurios war, dass die Spvgg nach dem Treffer zum dritten Mal einen anderen Feldspieler ins Tor schickte. Von Minute zu Minute wurde das Spiel härter und auf beiden Seiten wurde mehr oder weniger erfolgreich aufs Tor geschossen. So langsam übernahmen wieder die Gäste das Spielgeschehen und versuchten über ihre schnellen Flügelspieler wieder den Ausgleich zu erzielen. Doch die SGM konnte sich immer wieder befreien und kam durch den eingewechselten Pfeifer zu einer guten Tormöglichkeit. Leider kam der Schuss zu zentral aus das Gehäuse. Die Einwechslungen von Heise und Müller sollten die Entscheidung bringen. Aber die SpVgg aus Lindau war fortan die spielbestimmende Mannschaft. Sie kamen dem SGM-Tor oft gefährlich nah, doch die Defensivabteilung der Heimmannschaft war stets zur Stelle. Das Spiel wurde härter und die Emotionen kochten auf beiden Seiten hoch. Kurz vor Schluss schnappte sich die SGM nochmals den Ball und spielte raus auf Müller. Bei dem Konter legte er uneigennützig in die Mitte auf Reichle, der den Ball locker ins Tor schoss. So stand es 3:1 und der Schiedsrichter pfiff zum hoch umjubelten Sieg ab.

 

Fazit: Nach starkem Beginn passte man sich dem Niveau des Gegners an und ließ sie so wieder ins Spiel kommen. Dank einer besseren zweiten Hälfte konnte man als Sieger den heimischen Platz verlassen. (ms)

 

Aufstellung: Schrecklein – Fa. Maucher, Fl. Maucher, Speth, Bopp – Maurer, Yücel (76. Heise) – Kanagasingam (61. Pfeifer), Chantiro (76. Müller), Lander – Reichle

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >