prev
next
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 279

Sonntag, 11 Mai 2014 00:00

Stark gespielt, aber der Gegner war etwas Stärker

geschrieben von

Die C-Jugend war am Samstag zu Gast beim ungeschlagenen Aufsteiger TSV Eschach. Eschach hatte auch als einzige Mannschaft den Tabellenführer aus Kehlen geschlagen;, somit war allen klar, das wird kein leichtes Spiel, besonders bei der Sonne, die sich die 70 Minuten auch nicht entgehen lies.

Aber die SGM begann stark über die Flügel, doch der letzte Pass oder der Abschluss war stets zu ungenau. Der TSV kam aber auch immer wieder zu Möglichkeiten und Mitte der ersten Halbzeit nützte der TSV die Verwirrung im Strafraum und erzielte das 1:0. So ging es weiter hin und her und auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit war ein Kampfspiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei der TSV seine höhere körperliche Stärke immer mehr ausspielte. Simon Keller im Tor war der Garant, dass es nur beim 1:0 blieb. Zehn Minuten vor Schluss landete ein weiter Schlag bei Umut Demircan, Kevin zog nach links aussen und nahm gleich drei Verteidiger im Schlepptau mit sich, da konnte Umut mit Ruhe und Übersicht den freien Tim rechts außen anspielen, der dann mit Zug zum Tor leider am Torwart scheiterte. Quasi im Gegenzug übersah der Schiedsrichter ein Stürmerfoul und Eschach erhöhte zum 2:0. Man versuchte alles noch einmal nach vorne zu werfen, doch es half nichts; eine Minute vor Schluss viel dann noch das 3:0.

Wenn man gegen so eine starke Mannschaft die wenigen Chancen nicht nützt, dann wird es schwer Punkte zu entführen, aber man konnte eine lange Zeit mithalten und auch mitspielen.

Am kommenden Samstag geht es gegen Horgenzell dann darum, wer mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben wird; mit 3 Punkten könnte man die letzten beiden Spiele ganz ruhig angehen.

Sonntag, 11 Mai 2014 00:00

Heimspieltag in Fischbach der F2-Junioren

geschrieben von

Bei deutlich wärmeren Temperaturen als in der Woche zuvor trafen sich die F2-Junioren zu ihrem Heimspieltag in Fischbach.

 

Mit dabei waren: Lennard Schulz (im Tor), Lian Rechsteiner, Alex Rossel, Gürkan Can, Paul Gerhardt, Yess Tolic und Paul Maier.

 

Das erste Spiel gegen die F1 von Meckenbeuren konnte unsere Mannschaft klar für sich entscheiden und gewann 3:1. Die Tore erzielten Yess (2) und Paul G. (1).

 

Im zweiten Spiel mussten unsere Jungs gegen die F1 vom FV Langenargen spielen. Sie konnten anfangs gut gegen die sehr stark spielenden Langenargener mithalten und erarbeiteten sich auch einige Torchancen, jedoch wurde das Tor immer knapp verfehlt oder der Torpfosten war im Weg. Letztendlich musste man sich dem FV Langenargen mit 3:1 geschlagen geben. Das Tor erzielte Lian.

 

Im dritten Spiel gegen die F1 vom BC Bodolz konnten wir früh in Führung gehen und auch schnell das 2. Tor nachlegen. Danach wurden unsere Jungs nachlässig und der BC Bodolz kam wieder ins Spiel. Beim Schlusspfiff trennte man sich mit 3:3. Die Tore erzielte Paul G. (3).

 

Die F1 vom FC Friedrichshafen war an diesem Tag unser letzter Gegner. Die Woche zuvor erkämpften sich unser Jungs gegen die starke Mannschaft vom FC Friedrichshafen noch ein 4:4. Doch diese Woche wollten sie den FC unbedingt besiegen. Sie kämpften und spielten sich gute Torchancen heraus und gewannen verdient mit 3:2. Unser Torwart Lennard zeigte in dieser Partie eine unglaublich gute Leistung und rettete mit einigen sehr guten Paraden den Sieg für die Mannschaft. Die Tore haben geschossen: Alex (2) und Paul G. (1).

 

Ein Lob an die Mannschaft, die gegen die älteren, körperlich starken Gegner gut mithalten konnten. Der Zusammenhalt und das Zusammenspiel der Jungs ist einfach super.

 

Das Trainerteam bedankt sich bei allen, die uns beim Heimspieltag unterstütz haben.

 

Wir freuen uns auf unseren nächsten Spieltag am 17.05.2014 beim VfL Brochenzell.

 

 

 

 

Samstag, 10 Mai 2014 00:00

Tabellenführer der Kreisliga A II geschlagen

geschrieben von
"Wir sind endlich aufgewacht", so Coach Dino Salerno nach dem Spiel gegen den VfL Brochenzell zur Presse.
 
Am vergangenen Donnerstag hatte es die SGM mit dem Tabellenführer aus Brochenzell zu tun. Vorab traute (fast) niemand der Mannschaft um Dino Salerno einen 3-er, geschweige denn einen Punkt zu - immerhin wurde die Mannschaftvon Trainer Koch in dieser Saison erst einmal bezwungen. Trotzdessen war die Mannschaft am Donnerstag Abend top motiviert, denn jeder wollte die "Sensation" schaffen. 
 
Anstoß war um 18:30 Uhr auf dem Rasen in Schnetzenhausen bei nahezu perfektem Fussballwetter. Wie schon am vergangenen Sonntag sollte die SGM tief stehen und frühestens gut 10 Meter vor der Mittellinie attackieren. Die Partie begann hoch intensiv. Die Gäste aus Brochenzell versuchten wie gewohnt "ihr Spiel" aufzuziehen und sich durch schnelles Kombinationsspiel gefährliche Torchancen herauszuspielen. Kampfgeist, taktische Disziplin, Laufbereitschaft und Kommandosprache verhinderten jedoch zunächstgroße Gefahren. Die SGM nahm sich vor, schnell zu kontern - und das erfolgreich! In der 10. Minute schickte Mayer mit einem Pass in den Lauf Nuber in Richtung Tor, der fast die ganze Abwehrreihe stehen ließ und souverän zum 1:0 für die SGM einnetzte. Ein Auftakt nach Maß! Bis zur Pause gab es keine weiteren Überraschungen mehr: Die SGM verteidigte mit Mann und Maus den Führungstreffer. 
 
In der Halbzeit versuchte Coach Salerno seine Jungs zu beruhigen - man führte 1:0 gegen den Tabellenführer und konnte damit einen "Big-Point" im Abstiegskampf landen. Die zweite Halbzeit fing da an, wo die erste Halbzeit endete. Brochenzell baute Druck auf und versuchte zunehmendes durch lange Diagonalbälle erfolgreich zu sein. Dadurch kamen die Gäste auch zu nennenswerten Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Dagegen stand die SGM sehr tief und versuchte weiter, die Führung über die restlichen Minuten zu halten. Man spürte, dass Kondition und Konzentration von Minute zu Minute schwanden . Salerno brachte dann mit Waldvogel einen frischen Mann, der den endgültigen Treffer erzielen sollte. Allerdings kam die SGM zu keiner weiteren Torchance mehr. Die Mannschaft war ausschließlich damit beschäftigt, das knappe 1:0 zu verteidigen.Unglücklicherweise verletzte sich dann die Nummer 7 der Gäste (Milbradt) an den Bändern. An dieser Stelle: Gute Besserung! Die restlichen 20 Minuten des Spiels verliefen wie die anderen 70 Minuten zuvor. Die SGM zitterte, Brochenzell warf alles nach vorne.Die Gäste bekamen mehrere Eckbälle und Freistöße, die - auch -  dank des herausragenden Keepers Engel kein Tor einbrachten. Ehe der Schiedsrichter abpfiff, sah ein Spieler der Gäste noch in der 90. Minute  aufgrund von Beleidigung die rote Karte (Boyadzhiev). 
 
Dann war es soweit: Endlich klingelte es wieder einmal auf dem Punktekonto der SGM, und das gerade gegen den Tabellenführer. Rundum strahlende Gesichter, kühle Getränke und laute Musik - ein Gefühl wie lange nicht mehr. 
 
Damit das auch so bleibt, hofft die Mannschaft am Sonntag wieder auf zahlreiche Unterstützung. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Fischbach gegen den direkten Konkurrenten aus Lindau. (dr)
 
Aufstellung: Engel - Moser (C), Kessler, Heise, Rudolph - Maurer, Karkoschka, Herrmann (70. Waldvogel) - Nuber (90. Becejski), Mayer, Duske
Samstag, 10 Mai 2014 00:00

Die Null steht!

geschrieben von

An unserem 2. Spieltag der Rückrunde besuchten wir den SV Schmalegg.

Unsere Bambini 1, für die Nico, Michel, Robin, Lian , Samih und Joshua spielten, begegneten in ihrer ersten Partie dem SV Horgenzell 1. Schon schnell nahmen wir das Spiel in unsere Hände und verwandelten 6 der zahlreichen Chancen in Tore. Zum Treffer kamen: Joshua (1), Michel (1), Lian (2) und Samih (2).  

Danach spielten wir gegen den SV Oberzell, die zwar mehrere gefährliche Chancen hatten, doch keine davon verwandelten. Durch viele Pässe über die Seiten und Flanken kamen wir 4 mal zum Treffer. Die Tore machten: Samih (2) und Robin (2).

Die letzte Partie des harmonischen Turnieres, spielten wir gegen den Turnierausrichter selbst, dem SV Schmalegg 1. Unsere Jungs erkämpften sich jeden Ball und ließen ihre Gegner nur zweimal gefährlich nahe an unser Tor kommen. Durch viele Pässe und Flanken erreichten wir so einen Spielstand von 11:0. Den Ball eingelocht haben: Robin (1), Lian (3), Michel (2) und Samih, mit ganzen 5 Treffern.

Anhand den Ergebnissen sieht man, dass viel Potenzial in dieser so jungen Mannschaft steckt. Großes Lob gilt Nico, bei dem die Null heute stand sowie Robin, Lian und Joshua, die einzigartig miteinander spielten und somit Samih  die Vorlagen zum Versenken das Balles gaben.

Auch unsere Bambini 2 machten heute drei gewaltige Schritte nach vorne. Zwar wurde kein Spiel gewonnen, doch das steht bei uns im Hintergrund. Felix, der heute 5 mal zum Treffer kam war zusammen mit Jonas D. super drauf. Auch Francesco kam wieder zum Treffer.

Wir sehen, es kommt nicht immer darauf an alles zu gewinnen. Die Jungs machen super Fortschritte, je mehr sie spielen und das sieht man!

Für die Bambini 2 spielten: Jonas D., Felix, Francesco, Julius K., Noyan und Henri.

Unser nächster Spieltag findet nächsten Samstag, den 17. Mai 2014, bei uns zu Hause im Stadion des TSV Fischbach statt. Über viele Fußballbegeisterte Zuschauer freuen wir uns.

 

Donnerstag, 08 Mai 2014 00:00

Erfolgreicher Saisonstart der F2-Junioren

geschrieben von
Nach einer erfolgreichen Hallenrunde fand für unsere F2-Junioren der erste Spieltag beim FC Friedrichshafen statt.

Zum Auftaktspiel des Tages stand uns die F1 des SV Tannau gegenüber. Die Jungs mussten sich erst einmal an das schnelle Spiel der
körperlich überlegenen und älteren Spieler gewöhnen. Der SV Tannau nutzte dies aus und schoss früh das 1:0. Kurze Zeit später erzielten
wir das 1:1. Der Gegner übte Druck aus und erzielte zwei weitere Tore. Den Spielstand von 3:1 liessen sich unsere Jungs nicht gefallen,
gaben Gas und drehten das Spiel mit vollem Einsatz um. Das Spiel konnte letztendlich noch völlig verdient mit 3:4 gewonnen werden. Die
Tore haben geschossen: Yess (2), Görkan (1) und Alex (1). Beim 2. Spiel musste wir gegen die F1 des VfL Brochenzell antreten. Wir kamen sofort gut ins Spiel und Lian erzielte schnell das 1:0.
Kurz darauf konnte Paul Gerhardt sogar zum 2:0 erhöhen. Doch Brochenzell kam zurück ins Spiel und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1.
Unsere Mannschaft spielte weiter einen wunderschönen Fußball und Yess konnte noch 2 Tore nachlegen. Brochenzell kam noch einmal vors Tor
und traf. Trotzdem gewannen wir das Spiel sicher mit 4:2. Unser letztes Spiel an diesem Tag sollte das Schwerste werden. Gegen die F1 vom FC Friedrichshafen entwickelte sich ein Spiel auf
Augenhöhe. Beide Mannschaften waren hochmotiviert und wollten dieses Spiel gewinnen. Schließlich trennte man sich mit einem 4:4. Die
Tore haben geschossen: Paul (1) und Yess (3). Für die F2-Junioren spielten: Lennard Schulz (im Tor), Alex Rossel, Lian Rechsteiner, Paul Gerhardt, Paul Maier, Yess Tolic und Görkan
Can. Am 10.05.2014 findet unser Heimspieltag in Fischbach statt.
Mittwoch, 07 Mai 2014 00:00

Hochklassiger Fußball in Oberzell

geschrieben von

Zurück nach der langen Winterpause, fand unser erster Spieltag bei niedrigen Temperaturen beim SV Oberzell statt.

 

Unsere Bambini 1 gewannen die erste Partie gegen den SV Schmalegg 1 mit 8:0 deutlich. Torschützen waren Robin (4). Matheo  (1) und Samih (3).
Im zweiten Spiel trafen wir auf den TSB Ravensburg. In einer von unserer Seite aus fairen Partie gewannen wir mit 3:1, zu dem Robin drei mal traf. Die letzte Begegnung des Tages kann man schon fast als hochklassigen Bambini-Fußball bezeichnen. Mit dem FV Bad Waldsee 1 hatten wir einen gleichstarken Gegner. So ging die Partie gerecht 1:1 aus. Torschütze war Robin .

 

Alles in allem hat unsere erste Mannschaft einen hochklassigen Bambini Fußball gespielt. Viele zielgenaue Pässe standen dabei im Vordergrund, wie auch die vielen verwandelten Chancen.

 

Für die Bambini 1 spielten: Nico W. , Michel , Matheo , Robin, Lian , Samih  und Joshua.

 

Unsere Neueinsteiger spielten für die Bambini 2, die an diesem Tag zwar keine Siege einbrachten, doch viele Erfahrungen sammelten. Francesco spielte sein erstes Turnier und rundete dies mit seinem ersten Saisontor ab. Auch Felix kam zu einem Treffer.

 

Für die Bambini 2 spielten: Leon , Noel , Luca S. , Francesco , Felix , Julius Ka. und Ferdinand.

 

Unser nächster Spieltag findet am Samstag, den 10. Mai 2014, beim SV Schmalegg statt.

Dienstag, 06 Mai 2014 00:00

Sieglos-Serie hält auch beim Tabellenletzten an

geschrieben von

Vergangenen Sonntag trat die erste Mannschaft der SGM in Beisein von einer durchaus beachtlichen Menge an mitgereisten Zuschauern zum Auswärtsspiel bei der TSV Hege/Wasserburg an. Nach der Niederlage am vorherigen Mittwoch gegen Tannau war Wiedergutmachung angesagt, vor allem wollte man an die leidenschaftliche zweite Halbzeit anknüpfen, um diesen Abstiegskracher für sich zu entscheiden. Trainer Salerno konnte bis auf wenige Ausnahmen kadertechnisch aus dem Vollen schöpfen.

Man hatte sich vorgenommen, zu Beginn des Spiels erst kurz vor der Mittelfeldlinie die gegnerischen Aufbauspieler anzulaufen und somit Hege das Spiel machen zu lassen. Ab der Mittelfeldlinie sollten die Zweikämpfe dann angenommen werden, um mit Balleroberungen und schnellem Umschaltspiel den Gegner in die Bredouille zu bringen. Der Gegner aus Hege kam jedoch gut ins Spiel und konnte sich vor allem zu Beginn ein spielerisches Übergewicht beschaffen, den Spielern der SGM war nach der bitteren Niederlage gegen Tannau die Verunsicherung schier anzumerken, im Spielaufbau und Spiel nach vorne agierte man ängstlich und auch glücklos. Obwohl man durchaus leidenschaftlich in die Zweikämpfe ging, führten einige Unkonzentriertheiten immer wieder zu Ballverlusten. Die erste Chance hatte der Gegner nach einem Freistoß aus 25 Metern, den Torhüter Engel jedoch noch zur Ecke klären konnte. Unglücklicherweise übersah der Schiedsrichter kurz darauf eine klare Abseitsposition, die der gegnerische Stürmer in der 33. Minute am Torhüter vorbei zum 1:0 für die Heimmannschaft verwerten konnte. Danach kam die Mannschaft der SGM etwas besser ins Spiel und konnte kurz vor der Halbzeitpause durch Nuber nach Flanke von Waldvogel den Ausgleichstreffer erzielen.

In der Halbzeitpause forderte Trainer Salerno lautstark mehr Mut, noch mehr Leidenschaft und mehr Zug im Spiel nach vorne. Gleich zu Beginn stand jedoch schon wieder der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der nach einem Foul des Abwehrspielers auf einen Elfermeter zugunsten der Heimmannschaft entschied, welcher der erneute Führungstreffer für die Gegner aus Hege bedeutete. Es folgte eine zerfahrene zweite Halbzeit, die durch viele kleinere Fouls und Unterbrechungen geprägt sein sollte. Die SGM kämpfte gegen die erneute drohende Niederlage, schaffte es durch lange Bälle nach vorne jedoch nicht, die Stürmer entscheidend in Szene zu setzten. Trainer Salerno löste die Viererkette Mitte der zweiten Halbzeit auf und spielte mit drei Stürmern, um vorne den Ausgleichstreffer zu erzielen. Und wie es so schön heißt: „Erst hast du kein Glück und dann kommt auch noch das Pech dazu.“ Nach einem klaren Foul an Mayer im Strafraum zeigte der Schiedsrichter zum Entsetzten der Mannschaft, des Trainergespanns und der Fans nicht auf den Elfmeterpunkt, sondern ließ weiterspielen. Die SGM ließ sich nicht beirren, weiterhin drängte man auf den Ausgleichstreffer, Waldvogel scheiterte per Kopf. Auf der anderen Seite musste man nach einem eigenen Einwurf das 3:1 hinnehmen, vom Fuß des Torhüters sprang der Ball ins Tor. Im direkten Gegenzug fiel dann der erneute Anschlusstreffer durch Nuber, nachdem der gegnerische Abwehrspieler den Ball nicht entscheidend klären konnte. Auch die Chance zum Ausgleichstreffer bestand, der beste Spieler des Tages scheiterte jedoch per Kopf nach einem Freistoß.

Unter dem Strich eine weitere bittere Niederlage, die zum einen durch unausgeglichene Schiedsrichterentscheidungen in den kritischen Situationen aber auch durch eigene Schuld in Form einer fehlenden spielerischen Linie zu Stande kam. Keinesfalls sollte man jedoch den Kopf hängen lassen, es bleibt weiterhin in der eigenen Hand, den Klassenerhalt zu schaffen. (bv)

Tore SGM: 1:1 Nuber, 3:2 Nuber

Aufstellung: Engel, Moser, Rudolph, Heise (73. Vieth), Zengin (73. Kessler), Nuber, Herrmann, Karkoschka, Duske, Waldvogel, Mayer

Dienstag, 06 Mai 2014 00:00

A- und B-Junioren beim Trofeo Adriatico in Rimini

geschrieben von

Ein ganz besonderes Osterwochenende erlebten die A- und B-Jugendlichen der SGM Schnetzenhausen/Fischbach. Am Gründonnerstag ging es frühmorgens auf große Fahrt nach Rimini, um dort mit beiden Teams bei der Trofeo Adriatico teilzunehmen. In Rimini findet jährlich eines der größten Jugendfußball-Turniere in Europa statt. Für das diesjährige Turnier hatten sich dazu über 160 Mannschaften aus elf Ländern angekündigt.

Am ersten Turniertag musste die B-Jugend nach den Reisestrapazen zwei Niederlagen gegen Mannschaften aus Deutschland und Dänemark einstecken. Das Halbfinale war damit schon in weite Ferne gerückt. Die A-Jugend hingegen gewann ihre beiden Auftaktspiele gegen Teams aus der Schweiz und Italien und konnte sich deshalb berechtigte Hoffnungen auf das Erreichen des Halbfinales machen. Am Abend ging es dann gemeinsam ins Stadion von Rimini, in dem ein Feuerwerk mit Lichtshow und das Kennenlernen der Jugendlichen aus verschiedenen Ländern auf dem Programm stand.

Am zweiten Turniertag drehten sich die Ergebnisse. Die mittlerweile besser erholte B-Jugend schaffte noch 5 Punkte und damit einen vorderen Platz in ihrer Gruppe. Die A-Jugendlichen hingegen verloren zuerst äußerst unglücklich gegen ein niederländisches Team. Danach war die Luft etwas raus und auch in den beiden letzten Partien gegen italienische Gegner musste man sich geschlagen geben.

Damit waren beide Mannschaften aus dem Turnier ausgeschieden und hatten am Ostersonntag Freizeit. Diese wurde mit spontan angesetzten Trainingseinheiten bei schönstem Frühlingswetter am Strand von Rimini gefüllt. Dabei ließen es sich einige Spieler und auch Trainer nicht nehmen, ins noch äußerst kühle Wasser der Adria zu springen. Abends wurde dann nochmal das Nachtleben von Rimini erkundet, bevor es am Ostermontag ziemlich erschöpft wieder nach Hause ging. Ein ganz besonderer Dank aller Teilnehmer gilt Bernd Loth von der Fahrschule Loth, der die Anreise unserer Teams und Betreuer für uns kostenfrei durchführte und dadurch den Osterausflug überhaupt erst ermöglichte. Bernd brachte die SGM-ler mit einem Bus des Reiseunternehmens Amann aus Bermatingen wohlbehalten nach Rimini und zurück. Auch vor Ort zeigte er viel Engagement und Geduld, indem er dafür sorgte, dass beide Mannschaften pünktlich und sicher zu ihren jeweiligen Spielstätten kamen.

Montag, 05 Mai 2014 00:00

Bigpoint verpasst

geschrieben von

Am Donnerstag empfing unsere SGM die Mannschaft aus Tannau. Der Gegner war bis dahin noch hinter uns in der Tabelle. Daher hieß es in diesem „6-Punkte-Spiel“ alles für den Sieg zu tun.

 

So hatte man sich vorgenommen gleich zu Beginn den SV Tannau in ihrer Spielhälfte unter Druck zu setzen. Doch leider hatten auch die Gäste diesen Plan und überrannten in der Anfangsphase unsere SGM. Dieser offensiven und druckvollen Spielweise konnte die SGM nichts entgegen setzen. Die erste gefährliche Aktion im Strafraum führte auch gleich zum 0:1 Führungstreffer für die Gäste. Man merkte der SGM an, dass sie verunsichert war. Die komplette Defensive war immer mindestens einen Schritt zu weit vom Gegner entfernt. Diese großen Lücken im Spiel nutzte der SV Tannau dann auch weiter aus. Bis zur 30. Minute legten sie die Führung mit noch zwei weiteren Treffer zum 0:3  aus. Erst danach wurde die SGM langsam wacher, stand kompakter und ging auch  aggressiver in die Zweikämpfe.

 

In der zweiten Hälfte war von den Gästen nichts mehr in der Offensive zu sehen. Somit konnte die SGM sich mit ihrem Passspiel mehr zutrauen. Die Kombinationen sahen immer besser aus und man kam endlich auch zu Torchancen. Nach einer Stunde kam wieder Hoffnung auf, als Nuber mit einem wuchtigen Kopfball unter die Latte zum 1:3 traf. Es folgten viele gefährliche Aktionen im Strafraum der Gäste. Leider gingen die meisten Chancen am Tor vorbei. Die SGM zeigte im 2.Spielabschnitt all das, worauf es ankommt. Jeder hat für den anderen gekämpft. Doch das 2:3 durch Nuber ließ bis kurz vor Schluss auf sich warten. Die SGM versuchte noch alles in die Offensive zu legen, blieb jedoch unbelohnt.

 

Durch das 2:3 gegen den SV Tannau stürzt das Team auf einen Abstiegsplatz ab. Jetzt wird es bis zuletzt richtig knapp, damit die SGM nächste Saison nicht in der Kreisliga B rumgurken muss. (fk)


SGM Fischbach-Schnetzenhausen – SV Tannau 2:3 (0:3)


Tore: 0:1 (10.); 0:2 (18.); 0:3 (28.); 1:3 (59.) Nuber; 2:3 (88.) Nuber

 
Engel – Buck (67. Vieth), Zengin, Maurer (35. Heise) , Kessler – Nuber, Hermann, Karkoschka, Duske (68. Waldvogel) – Becejski (45. Mayer)
Montag, 05 Mai 2014 00:00

Remis in Meckenbeuren

geschrieben von

Trotz einer tollen Leistung mussten sich unsere A-Jugendlichen bei ihrer Auswärtspartie in Meckenbeuren mit einem 1:1-Unentschieden begnügen.

Anfangs tasteten sich beide Teams noch etwas ab und konzentrierten sich darauf, Torchancen des Gegners zu unterbinden. Nach einer Viertelstunde kamen aber unsere Jungs immer besser ins Spiel und übernahmen das Kommando auf dem Platz. So war die 1:0-Führung für die SGM verdient, als Valentin Nuber in der 23. Minute nach einem Pass von Oliver Horvath auch von mehreren TSV-Abwehrspielern an der Strafraumgrenze wie ein Stehauf-Männchen einfach nicht vom Ball zu trennen war und er diesen dann aus ca. 15 Metern in die Maschen hämmerte. Auch danach hatten unsere Jungs die größeren Spielanteile und kamen noch zu weiteren Torchancen. Aber auch die Meckenbeurer zeigten, dass sie einen brandgefährlichen Sturm besitzen und hatten zwei dicke Ausgleichschancen. Einmal lief ein TSV-Stürmer alleine auf das SGM-Tor zu und setzte den Ball knapp neben den Pfosten. In der 35. Minute köpfte ein Meckenbeurer nach einem Freistoß aus 6 Metern auf das SGM-Tor, in dem aber der an diesem Tag glänzend aufgelegte Mohamed Barbouchi stand, der den Kopfball mit einer Weltklasse-Parade entschärfte. Kurz vor dem Pausenpfiff bot sich unserem Team wieder eine Großchance, als zwei SGM-Spieler drei Meter vor dem leeren Tor an einer Flanke vorbei segelten.

Gleich nach dem Seitenwechsel hatte Tammo Radlow die nächste Gelegenheit zum 2:0, als er sich gegen mehrere Abwehrspieler durchsetzte, sein Schuss aber leider knapp über die Latte ging. Von nun an kamen die Meckenbeurer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine offene Partie zweier gleichwertiger Mannschaften. In der 65. Minute erzielten die Gastgeber dann den Ausgleich, als ein Querschläger in der SGM-Abwehr direkt bei einem TSV-Stürmer landete, den dieser aus 8 Metern nur noch ins Tor einzuschieben brauchte. Danach schenkten sich beide Teams nichts und versuchten verbissen, den Siegtreffer zu erzielen. In einer auch von  vielen versteckten kleinen Nicklichkeiten geprägten hektischen Schlussphase hatten beide Mannschaften noch mehrere Möglichkeiten, den entscheidenden Treffer zu setzen. Da dies aber keinem der Kontrahenten mehr gelang, blieb es beim leistungsmäßig letztendlich gerechten 1:1-Unentschieden.

Diese Punkteteilung hilft den Meckenbeurern mehr als unserem Team, da der TSV noch gegen Dostluk antritt und bei einem Sieg die Meisterschaft erreichen könnte. Für unsere Mannschaft hingegen ist der Auswärtspunkt zu wenig, um noch den Platz ganz oben erreichen zu können. Damit können die Jungs aber auch befreit in die letzten Partien gehen und bei Siegen noch wie in der Vorrunde einen Platz unter den ersten Drei erreichen.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >