Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Donnerstag, 26 Januar 2023 16:49

SGM-Jahresauftaktfeier

Rund 110 Gäste – unter ihnen auch die beiden Vereinsvorsitzenden Ute Köhler und Georg Bercher - sind der Einladung zur SGM-Jahresauftaktfeier ins Dorfgemeinschaftshaus in Schnetzenhausen gefolgt. Felix Müller und sein Organisationsteam hatten ein buntes und unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt. Nach der Begrüßung durch die beiden Abteilungsleiter Felix Müller und Marijan Kosel stellte Letzterer den Jahresrückblick 2022 vor. "Die vielfältigen Aktivitäten beider Vereine seien ein Beleg dafür, dass man dem Anspruch, ein aktiver und lebendiger Verein zu sein in vollem Umfang gerecht werde", so sein Fazit.

Danach kredenzte das Küchenteam um SCS-Vereinsheimwirtin Karin Brankovic ein leckeres 3-Gängemenü. Flädlesuppe als Vorspeise, danach standen Rindsgeschnetzeltes und Wildragout mit Spätzle, Reis, Rotkraut und verschiedene Salate am Buffet zur Auswahl. Den Abschluss bildete ein erfrischendes Dessert mit Eis und Früchten.

Bevor die Gäste der nach einem guten Essen gerne einkehrenden Trägheit nachkommen konnten, rockten die Froschties unter Führung von Felix Müller den Saal und verbreiteten allerbeste Fasnetsstimmung.

DJ Nico Bührer sorgte mit dem immer richtigen Gespür dafür, dass sich die Gäste musikalisch gut unterhalten fühlten und animierte mit seiner geilen Mucke auch dazu, dass das Tanzbein ausreichend geschwungen wurde. Wem das Tanzen generell nicht so zusagt, konnte sich an der Bar von den charmanten Barkeepern Franzi Welte und Fabi Maucher einen Shot oder auch einen leckeren Longdrink mixen lassen.

Danach wurde es nochmals richtig lustig, als die Aktiven ihre drei Trainer Hans-Dieter Mayer, Alexander Maurer und Felix Müller auf die Bühne baten und sie auf das durch Michael Schanze bekannt gewordene Spiel "1, 2, oder 3 – ob Du wirklich richtig stehst, siehst Du wenn das Licht angeht" einluden. Von Fabian Bänsch hervorragend moderiert, mussten die drei 12 Fußballfragen richtig beantworten. Bei jeder falschen Antwort musste ein "Shot", also ein Schnaps getrunken werden. Für Alex, der grundsätzlich keinen Alkohol trinkt und HDM, der Schnaps nicht mag, eine echte Herausforderung. Lediglich Felix schien sich bei einer falschen Antwort nicht ganz unwohl zu fühlen. Mit ihrer letzten Frage "Wie sieht das Trainergespann nächste Saison aus" brachten die Aktiven ihren Wunsch zum Ausdruck. Alle drei Antwortmöglichkeiten lauteten "HDM/Alex/Felix". Damit sprachen sie sicherlich allen Verantwortlichen aus der Seele. Alles in allem ein richtig gelungener und harmonischer Abend.

Auf ein Wiedersehen nächstes Jahr dann in Fischbach.

Im ersten Gruppenspiel traf man gleich auf eine hochkarätige Mannschaft "Eltern  Bodenseeschule" die mit ihrem Coach Michael Wohlfarth einen erfahrenen Trainer an der Außenlinie hatten. Komplettiert wurde die Mannschaft mit Steffen Wohlfarth und Daniel Di Leo. Trotz dieser erfahrenen Spieler, schaffte man es vor allem in der Anfangsphase das Spiel offen zu gestalten. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei der geringste Fehler schon zu einer Vorentscheidung sorgen konnte. Torspieler Erich Bubeck und dessen ganzer Erfahrung war es zu verdanken, dass man dieses Spiel offen gestalten konnte. TSV Stürmer Oliver Feiß war es dann der den 1:0 Führungstreffer für den TSV markierte, welcher aber im Gegenzug mit dem 1:1 ausgeglichen wurde. Durch diese konzentrierte Leistung hatte man sich eine gute Ausgangsbasis für die kommenden Spiele geschaffen.

Im zweiten Gruppenspiel traf man auf den SC Markdorf. Markdorf spielte sehr körperbetont und versuchte sich so Vorteile zu erspielen, was vor allem mit dem 0:1 Führungstreffer in der Anfangsphase zum Erfolg führen sollte. Durch eine konsequente Spielweise, positionsbezogene Wechsel und die Reduzierung der Eigenfehlerquote, schaffte man es immer besser ins Spiel zu kommen. Die logische Konsequenz war der Ausgleichstreffer von Hans-Jürgen Pfister. Auch im weiteren Spielverlauf verschaffte man sich weitere spielerische Vorteile, die mit dem Führungstreffer von Julian Nieser und dem kurz darauf folgenden Treffer von Stefan Kroll zum letztendlichen Endstand von 3:1 endeten.

Gegner im dritten Gruppenspiel traf man auf die AH aus Kluftern. In dieser Partie gelang es einfach nicht an die vorangegangenen Partien anzuknüpfen. Kluftern spielte aus einer sicheren Abwehr heraus immer wieder klasse Konter die zum 0:1 und 0:2 führten. Torspieler Erich Bubeck war es zu verdanken, dass diese Partie nur mit 2:0 verloren ging.

Im vierten und somit letzten Gruppenspiel ging es gegen den BSV Friedrichshafen. Die Mannschaft des BSV erwies sich als unangenehmer Gegner bei dem man vor allem den recht großen Altersunterschied merkte. Stand doch mit Erich Bubeck ein Torspieler mit 60, Klaus Eichhorn mit 59 und Hans-Jürgen Pfister 58 Jahren auf dem Platz. Mit großer Leidenschaft und der Unterstützung der jüngeren Spieler Stefan Kroll, Julian Nieser und Oliver Feiß, gelang es der TSV Mannschaft einen zwischenzeitlichen Rückstand, in einen 2:1 Erfolg zu drehen. Oliver Feiß spielte beim 1:1 auf Klaus Eichhorn, der den Ball perfekt ins lange Eck einschieben konnte. Kurze Zeit später, gelang der 2:1 Führungstreffer. Der BSV spielte einen Angriff am TSV Gehäuse ins aus. Gedankenschnell wurde dieser Ball wieder mit einem Ball in die Tiefe auf Stefan Kroll ins Spiel gebracht, der anschließend zum 2:1 einschieben konnte. Durch diesen etwas unerwarteten Sieg, sicherte man sich den 2 Gruppenplatz und somit das Spiel um Platz 3 / 4.

Im Spiel um den dritten Platz traf man auf die AH der Spfr. Ittendorf / Ahausen. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier, wobei der TSV durch eine Unachtsamkeit der Ahausener zum 1:0 Führungstreffer durch Stefan Kroll kam. Erich Bubeck zeigte dann einmal mehr seine ganze Kasse, mit seinen sehenswerten Paraden hielt er der Mannschaft der Rücken frei. Als erneut Stefan Kroll zum 2:0 Führungstreffer einnetzte, war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Ahausen gelang zwar noch der 2:1 Anschlusstreffer, zu mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen.

Mit diesem Sieg sicherte man sich einen mehr als achtbaren dritten Platz, mit dem man mehr als zufrieden sein kann.

Montag, 28 November 2022 18:30

Misslungener Jahresabschluss

Unsere Zweite war beim letzten Duell in diesem Jahr zu Gast beim Spitzenreiter TSV Schlachters II. Aufgrund der zuletzt positiven Serie, wollte Trainer F.Müller auch in diesem Spiel das bestmögliche Ergebnis erreichen.

Die Heimmannschaft des TSV Schlachters zeigte jedoch gleich zu Beginn, wer auf dem rutschigen Kunstrasenplatz den Ton angibt und setzte unsere SGM bereits beim Spielaufbau in Bedrängnis. SGM-Schlussmann M.Muntsch lenkte einen Ball unglücklich mit den Beinen vor die Füße eines Gegners, der nur noch zum 1:0 einschieben musste.

In der Folge kam unsere Zweite nicht richtig in Tritt. Der Schiedsrichter ließ, die zum Teil sehr rustikal geführten Zweikämpfe, großzügig laufen und unsere SGM zeigte wenig Gegenwehr. Es folgten zwei weitere Treffer der Heimmannschaft, wenngleich diese aus stark abseitsverdächtigen Situationen heraus erfolgten.

Im zweiten Durchgang lautete folglich nur noch Schadensbegrenzung die Devise. Das Spiel wurde ausgeglichener gestaltet und die SGM hatte durch M. Gümüs Lattentreffer einen Torschuss zu verzeichnen.

Es folgten jedoch nochmals zwei weitere Treffer für die Hausherren, aufgrund individueller Fehler unserer SGM. Schlussendlich verlor unsere Zweite das Spiel verdient mit 5:0 und geht somit mit einem negativen Ergebnis in die Winterpause.

Montag, 28 November 2022 18:34

Unglückliche Niederlage in Schlachters

Zum Rückrundenauftakt war unsere SGM in Schlachters zu Gast. Beim letzten Spiel des Kalenderjahres, wollte das Team von Alex Maurer und Hans-Dieter Mayer den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde legen und gleichzeitig an die gute Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen.

Von Beginn an sah man eine SGM, die selbstbewusster und kompakter auftrat als bei der Niederlage beim VfB Friedrichshafen vor einer Woche. Man überließ dem Heimteam weitestgehend das Spiel, verteidigte aber äußerst konzentriert und konnte immer wieder mit frühen Ballgewinnen Nadelstiche setzen. Lediglich durch Standards wurde der TSV Schlachters gefährlich und gleich zwei Mal rettete Pfosten bzw. Latte die SGM vor einem Rückstand. Auf der anderen Seite war es ebenfalls eine Standard-Situation, die beinahe die Führung einbrachte. Matthias Richter stand bei seinem Tor aber leider knapp im Abseits, weswegen es mit 0:0 in die Pause ging.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins, wobei das Heimteam offensiv gefährlicher wurde. Trotzdem war es die SGM die in der 54. Minute in Führung ging. Langer Ball auf Benjamin Bisleruck, der diesen behaupten konnte und in die Mitte ablegt. Mit etwas Glück kommt der Ball durch die Beine eines Abwehrspielers zu Tammo Radlow, der zum 1:0 vollendete. Eine nicht unverdiente Führung, die leider nur kurz Bestand hatte. In der 56. und 63. Minute schlief die SGM zweimal bei Standardsituationen, einmal bei einem Freistoß aus dem Halbfeld und einmal bei einem Einwurf. Anstatt 1:0 zu führen lag man plötzlich mit 1:2 zurück. Das Team von Hans-Dieter Mayer und Alex Maurer schüttelte sich kurz und übernahm in der Folge mehr und mehr die Spielkontrolle, während nun das Heimteam auf Konter nach Ballgewinnen setzte. Trotz drückender Überlegenheit in den letzten Minuten des Spiels und einigen Gelegenheiten blieb es beim 1:2 aus Sicht der SGM.

Eine couragierte, mannschaftlich geschlossene Leistung, die am Ende leider nicht belohnt wurde. Trotzdem ein Rückrundenauftakt, der Lust auf die Spiele im kommenden Jahr macht.

Dank der zahlreichen Unterstützer, war es der SGM Fischbach/Schnetzenhausen auch in diesem Jahr wieder möglich, ihre Jugendspieler von den Bambinis bis zu den D-Junioren mit einer Kleinigkeit zu überraschen. Seitens der SGM – Verantwortlichen hat man sich dazu entschlossen Überraschungstüten vorzubereiten, die mit einem Halswärmer – Präsent vervollständigt wurden. Besonderer Dank geht dabei an das Kaufland im Stockerholz und der dort erhaltenen Sachspenden, sowie der Backstube Kloos, die diese Aktion mit 120 Nikoläuse für den SGM Nachwuchs unterstützte. Des Weiteren beteiligte sich noch ein Obstbauer aus Spaltenstein, der an dieser Stelle nicht genannt werden wollte, spontan an dieser Aktion mit einer Kiste Äpfel. Allen Helfern sei an dieser Stelle nochmals für die Umsetzung gedankt.

Die SGM wünscht allen Kindern, Eltern und Großeltern, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023.

Donnerstag, 24 November 2022 17:36

Null Chance gegen den Tabellenersten

Letzten Samstag, als Olaf in der Stadt war, ging es gegen den VfB Friedrichshafen 2. Bei einem ohnehin schweren Spiel, wurde unsere SGM  dazu noch personell geschwächt. Olaf muss ja auch einer beschützen. Daher war klar, dass die Favoritenrolle der Heimmannschaft gehörte. So deutlich? Musste auch nicht sein.

Viel zum Spiel wird es in diesem Bericht nicht zu Lesen geben. Wer die SGM verfolgt oder gar das Spiel gesehen hat, weiß über alles Bescheid. Trotzdem hier ein kleines Resümee.

Der VfB war klar dominierend und in jeder Hinsicht überlegen. Unsere SGM lief nur hinterher und dies auch noch zu langsam. Man konnte keine Bälle festmachen, keine Zweikämpfe gewinnen und kaum aus der eigenen Hälfte rauskommen. Das Ergebnis spricht einfach für sich!

Daher kann man dem VfB nur gratulieren und in der Rückrunde wieder neu angreifen. Diese beginnt bereits kommenden Sonntag gegen den TSV Schlachters.

Das einzig Positive am letzten Vorrungenspieltag war, dass die SGM als Team verloren hat. Und nach dem Spiel, konnte dieses Team trotzdem einen gelungenen Abschluss feiern. Denn nach den 1, 2 oder 10 Getränken war auch die Stimmung sofort wieder besser ;)

Die Mannschaft bedankt sich hiermit nochmal bei alles Fans und Helfern, die uns bei den Spielen so zahlreich unterstützen. Ihr seid die besten! Danke.

Montag, 14 November 2022 17:30

Wichtiger Heimsieg gegen Oberteuringen

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause stand mit dem Spiel gegen den Tabellennachbarn SV Oberteuringen ein äußerst wichtiges Spiel auf dem Plan. Nach der zu hoch ausgefallenen Niederlage gegen HeNoBo am vergangenen Sonntag, sollte unbedingt ein Sieg her, um die Gäste in der Tabelle auf Abstand zu halten.

Auf dem Rasenplatz im Kohlbachstadion begann das Spiel vielversprechend. Die SGM stand stabil, gewann ihre Zweikämpfe und kombinierte sich immer wieder in die gefährliche Zone. Einzig dem letzten Pass fehlte die notwendige Genauigkeit. So passte es ins Bild, dass das verdiente 1:0 durch einen sehenswerten direkten Freistoß von Stephan Nuber in der 34. Minute fiel. Leider schaffte das Team von Alex Maurer und Hans-Dieter Mayer es auch in der Folge nicht, die eindeutige Überlegenheit nicht in klare Chancen umzuwandeln, weswegen es mit 1:0 in die Pause ging.

Ein gefährliches Ergebnis, zumal das Spiel nach der Pause zunehmend verflachte. Obwohl die Gäste kaum zu Torchancen kamen, wackelte die Führung des Heimteams. Nachdem Torhüter Marcel Waldvogel noch einmal sehenswert retten konnte, fiel der Ausgleich in der 62. Minute nach einem Eckball der Gäste. Die SGM schüttelte sich jedoch und nahm direkt nach dem Ausgleich wieder das Heft in die Hand. Schon sechs Minuten später folgte folgerichtig das 2:1. Benjamin Bisleruck trug den Ball durchs Mittelfeld, setzte Jonas Eichhorn auf außen in Szene, der sehenswert auf Nico Haupter flankte. Der blieb per Kopf eiskalt und sorgte für die erneute Führung. Das restliche Spiel war geprägt von Ballverlusten und Zweikämpfen. Und obwohl die Gäste immer wieder durch zum Teil unnötige Fouls in Strafraumnähe zu guten Gelegenheiten kamen, verteidigte die SGM konsequent und als Einheit die Führung und brachte sie über die Zeit.

Ein wichtiger Sieg, mit dem man den Druck aus den Duellen gegen den VfB Friedrichshafen und den TSV Schlachters in den nächsten zwei Wochen nimmt. Die SGM überzeugte wieder durch Einsatzbereitschaft und mannschaftliche Geschlossenheit und zeigt sich auf einem guten Weg.

Montag, 14 November 2022 15:29

Serie hält an

Unsere Zweite kam in den vergangenen Wochen wieder in Form und spielte zuletzt mit drei Siegen in Folge stark auf. Beim Heimspiel in Schnetzenhausen gegen die Reserve von SV Oberteuringen verlangten Aushilfstrainer Fabian Maucher und Käptn Jens Heise einen erneuten Sieg.

Den besseren Start in die Partie erwischten jedoch die Gäste aus Oberteuringen. Mit einer starken Reaktion auf der Linie parierte unser Keeper M. Muntsch zunächst sensationell. Die Defensive unserer Zweiten war dennoch nicht richtig wach und ließ den Gäste-Angreifer wenig später aus kurzer Distanz zum 0:1 abschließen. Nach der Druckphase der Oberteuringer kam unsere SGM besser ins Spiel und kombinierte sich gut durch das Mittelfeld. Ein gefährlicher Torabschluss wollte jedoch nicht gelingen. Erst 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang es Toptorjäger M. Gümüs per Freistoß, etwas vor der Mittellinie, ein Traumtor in den Winkel zum 1:1 zu erzielen.

Es ist geschafft!! Herzliche Glückwünsche und ein Riesenlob an die gesamte Mannschaft sowie an die Trainer. Tolle Saison, tolle Leistung, tolles Team.

Am Samstag fand das Spitzenspiel der C Junioren gegen den SV Oberteuringen statt. Mindestens ein Unentschieden würde reichen, um die Meisterschaft zu gewinnen.

Unsere Mannschaft hatte einen guten Start und konnte das Spiel in der ersten Halbzeit überwiegend dominieren und kontrollieren. Nach einem Assist von Beto Weber konnte Finn Wieser in der 10. Minute das 1:0 erzielen. In der 24. Minute hätten wir beinahe durch Jonas Kopp die Führung ausbauen können.

Nach der Pause hatte der SV Oberteuringen seine beste Phase und konnte viel Druck auf unsere Mannschaft ausüben. Durch einen Elfmeter in der 47. Minute konnte die gegnerische Mannschaft zum 1:1 ausgleichen. Danach kam unsere Mannschaft wieder besser ins Spiel und hätte beinahe in der 55. Minute durch Finn Wieser erneut in Führung gehen können.

Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem fairen Ergebnis. Durch hohe Motivation und großartigen Kampf war es ein verdientes Unentschieden und eine hochverdiente Meisterschaft. Well done an das ganze Team!!!

Es spielten: Raphael Priebe, Nicolas Bühler, Tom Buchmüller, Finn Wieser, Timo Furtwängler, Jonas Kopp, Levin Muro, Frederik Ernst, Beto Weber, Noah Melich, Max Jörg, Milan Waggershauser, Julius Kaldenbach, Maximilian Schmoll, Lewis Marin Gonzalez

Es unterstützen das Team: Noah Wulle, Janne Schneider, Baturalp Fenk, Valentin Ben

Bericht von Nicki Weber

Montag, 07 November 2022 20:59

Zu hohe Niederlage in Hengnau

Letzten Sonntag ging es für unsere Erste gegen den Drittplatzierten SGM HENOBO. Unsere Zweite Mannschaft durfte in Bodolz ran. Dort konnte man bei dem ohnehin wilden Rasen und noch wilder gestreutem Platz einen Sieg einfahren. Die Erste wollte nachziehen, um somit den dritten Sieg in Folge einzufahren.

Die Partie ging los und die Heimmannschaft drehte mächtig auf. HENOBO hatte mehr Ballbesitz und lief unsere Abwehrkette oft mit 4 Mann an. Darauf musste sich erst eingestellt werden. Nach einer Ecke in Minute 9 fiel dann bereits das erste Tor. Sehr unglücklich prallte der Ball bei mehreren SGM-Spielern ab, bis er vor die Füße von einem HENOBO Stürmer fiel. Dieser musste nur noch abstauben. Nach dem Tor fand auch die Gastmannschaft besser in die Partie. Hinten konnte man sich halbwegs auf die Angriffe einstellen und vorn spielte man sich die ersten Chancen heraus. Es gab Möglichkeiten auf beiden Seiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die erste Viertelstunde der Heimmannschaft gehörte, dann aber die SGM besser war.

Hälfte Zwei ging gleich wieder rasant los. Leider negativ für die SGM. Über rechts außen kam eine Flanke in den Rückraum unserer Abwehrkette. Dort wurde der Ball gekonnt angenommen und unhaltbar ins Eck geschossen, sodass SGM-Keeper Marcel Speth auch diesmal nichts dagegen anrichten konnte. Die SGM hatte sich Hälfte zwei anders vorgestellt und statt voll einzuknicken, versuchte sie weiter Torchancen zu kreieren. Oft wurden die Angriffe jedoch durch taktische Fouls oder Abseitsentscheidungen gestoppt. In Spielminute 70 dann die Entscheidung. HENOBO konterte die SGM aus und erzielte ihr drittes Tor. Die anschließenden Einwechslungen der Trainer HDM und Alex Maurer brachten zwar noch neue Energie ins Spiel, aber das Glück war einfach nicht auf unserer Seite. Stattdessen gelang HENOBO das vierte Tor. In Minute 80 konnte man, durch gutes Kurzpassspiel, erneut die Abwehr der SGM aushebeln. Ein Tor gab es dann noch. Und zwar das Schönste an diesem Tage. Der Eingewechselte Oliver Horvath bekam den Ball links außen am Sechzehner und schlenzte ihn anschließend wunderschön rechts oben in den Winkel. Somit konnte die SGM doch noch ihr Tor erzielen.

Ein so klares 4:1 hätte nicht sein müssen und war nach dem Spielverlauf her ein wenig hoch ausgefallen. Trotzdem war es ein verdienter Sieg von HENOBO. Die SGM muss am 13.11.2022 gegen den SV Oberteuringen ran. Im letzten Heimspiel der Vorrunde will man dort unbedingt nochmal einen Dreier einfahren.

Seite 1 von 81

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >