Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Montag, 23 Mai 2022 15:19

Sieg mit schönen Toren

Vergangenen Sonntag ging es in einem Auswärtsspiel gegen den SV Oberteuringen. Das Hinspiel im Oktober letzten Jahres hatte man unglücklich mit 0:1 verloren. Deshalb wollte die SGM es diesmal besser machen und sich mit einem Sieg belohnen.

Die ersten Spielminuten verstrichen und beide Mannschaften ließen den Ball in ihren eigenen Reihen laufen.  Die SGM hatte mehr Spielanteile und es kam zu wenigen Torchancen, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. In Minute 18 dann der verdiente Treffer durch Spieler der Woche Mayer. Über die rechte Seite kam der Ball zu Maurer, welcher den Ball sofort in die Spitze auf Mayer weiterleitete. Dieser nahm den Ball mit, umkurvte den Torwart und schoss die SGM zur Führung. Die Gäste versuchten den Druck weiter hochzuhalten und mit viel Platz im Zentrum konnte man sich weitere Chancen ausspielen. Wie auch die wenigen Möglichkeiten der Heimmannschaft, konnten diese aber nicht genutzt werden. Mit einem 0:1 ging es dann in Die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache betonte Trainer Regler, dass Führungen von nur einem Tor sehr gefährlich ist und plädierte auf den weiteren Treffer.

Die Partie wurde wieder angepfiffen und die Heimmannschaft übernahm ein wenig das Spiel. Die SGM musste sich erst wieder ordnen und verteidigte souverän. Nach einer Ecke kam es dann jedoch zum 1:1 Ausgleichstreffer. Durch Fehleinschätzung unseres Torwarts landete der Ball direkt im Tor. Genau das wollte die SGM vermeiden und musste daraufhin wieder Vollgas geben. Dies wurde direkt umgesetzt und nach Foul im Gegnerischen Sechzehner bekam die SGM einen Elfmeter. Mayer trat an, setzte den Ball mit Vollspann jedoch übers Tor. Erneuter Rückschlag für die Heimmannschaft. Trotz des vergebenen Elfmeters war die Stimmung weiterhin gut und der Wille auf den Sieg war da. Es dauerte nicht lange und der Wille wurde zurecht belohnt. Eine Flanke wurde im Mittelfeld abgefangen und der Ball auf Maurer gepasst. Maurer lässt einen Verteidiger stehen und passt auf den Mitlaufenden Radlow, der den Ball dann gezielt zur 1:2 Führung einschob. In Spielminute 76 fällt das 1:3 für die Heimmannschaft. Aber wie!! Der frisch eingewechselte Pfister verlagerte das Spiel auf die rechte Seite. Reichle flankte anschließend den Ball in die Mitte auf Maurer, welcher mit einem wunderschönen Fallrückzieher den Ball im Tor versenkte. Daraufhin gab es sogar Lob vom Schiedsrichter. Dies war die Vorentscheidung. 5 Minuten später belohnte sich Mayer dann noch selbst und machte mit seinem 19 Saisontor den Deckel drauf. Er lässt mit einem Hacken mehrere Spieler der SV stehen und schoss den Ball platziert in die untere linke Ecke. Die letzten Spielminuten wurden konzentriert runtergespielt, sodass die Heimmannschaft aus ihren letzten Chancen kein Tor mehr erzielen konnte.

Die SGM belohnt sich für einen starken und bei der Hitze anstrengen Auswärtsspieltag. Vielen Dank an unsere mitgereisten Fans und dem SV Oberteuringen viel Erfolg für die letzten Spiele der Rückrunde.

Eure SGM

 

Dienstag, 17 Mai 2022 16:08

Kantersieg gegen den SV Karsee

Am vergangenen Sonntag fand bei strahlendem Sonnenschein in Schnetzenhausen die Partie SGM I gegen den SV Karsee statt. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen, wollte die SGM den Zuschauern ein anderes Gesicht zeigen und sich den Heimsieg keinesfalls entgehen lassen.

Die SGM startete dominant in die Partie und diktierte das Tempo der Partie von Beginn an. So dauerte es nur bis zur 13. Minute ehe Maurer den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Dem vorausgegangen war ein wunderbarer langer Ball von Di Leo. Nach dem Tor konnten nun auch die Gäste ein paar offensive Akzente setzen, insbesondere Standardsituationen der Gäste stellten eine Gefahr dar. In dieser Phase lief wenig für die SGM zusammen. So musste Coach Regler nach 20 Minuten bereits zwei Mal verletzungsbedingt wechseln. Darüber hinaus schwächte sich die SGM in der 27. Minute unglücklich auch noch selbst durch eine gelb-rote Karte und musste folglich die Partie zu zehnt fortführen. Statt zu hadern, akzeptierte die SGM die Situation relativ schnell und stellte sich taktisch neu auf die veränderte Situation ein. Dabei spielte man nach wie vor mutig nach vorne. So gelang Mayer in der 40. Minute per Foulelfmeter sogar noch das 2:0 vor der Halbzeitpause.

Die SGM startete furios in die zweite Halbzeit. Insbesondere das Duo Mayer und Maurer war unaufhaltsam. So gelang der SGM zwischen der 49. und der 60. Minute 4 Treffer. 3 davon erzielte Mayer jeweils nach Vorlage von Maurer. Beim anderen Tor tauschten die beiden Offensivmänner die Rollen, so war nun Maurer der Torschütze und Mayer der Vorbereiter. In dieser Phase spielte die SGM wie beflügelt auf und die Spielfreude war jedem Spieler anzusehen. Dementsprechend waren die Tore auch durchaus ansehnlich. Nach dem 6:0 ließ es die SGM ruhiger angehen, was wohl auch der starken Laufleistung bei enormer Hitze lag. Doch auch in der Verteidigung ließ die SGM kaum Chancen zu und falls doch, war der starke SGM-Torspieler Speth zur Stelle. In der 82. Minute erzielte Maurer durch einen Elfmeter den 7:0 Endstand und krönte damit seine sehr starke Leistung.

Fazit: Trotz einer schwierigen Anfangsphase konnte die SGM einen dominanten Sieg einfahren, der auch in dieser Höhe völlig verdient war. Bemerkenswert dabei war, dass man die fast 65 Minuten in Unterzahl nicht nur überstehen konnte, sondern trotzdem die klar bessere Mannschaft war und den Gästen aus Karsee keine Chance ließ.

Montag, 16 Mai 2022 20:50

Erster Dreier

Erster Sieg in der Rückrunde für die SGM Fischbach/Schnetzenhausen: Nach ein paar Startschwierigkeiten haben sich die Jungs aus dem Westend deutlich mit der 5:2 bei der SGM Ettenkirch/Kehlen durchgesetzt. Trainer Matthias Oschwald zeigte sich nach dem Schlusspfiff zufrieden - und auch ein bisschen erleichtert. Denn: "Nach der Auftaktniederlage und dem Unentschieden letzte Woche war der Sieg heute sehr wichtig für die Stimmung."

Dass am Ende ein klarer und ungefährdeter Erfolg herausspringen sollte, war zu Beginn der Partie nicht unbedingt zu erwarten. Nach einem Eckball seines Bruders Nikolas erzielte Kevin Prejs schon in der 4. Minute die Führung für die Hausherren. Seinem zweiten Treffer stand drei Minuten später nur der Pfosten im Weg. Mit einem Foulelfmeter (9.) und einer feinen Einzelleistung (13.) brachte Marcel Steinmann Fischbach/Schnetzenhausen auf die Spur. Die Gastgeber blieben aber gefährlich – mit einigen tollen Paraden hielt Ersatztorwart Simone Ercolani die Führung für die "Roten" fest. Erst nach dem dritten Treffer, als Marcel Steinmann eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der SGM Ettenkirch/Kehlen ausgenutzt hatte (28.), hatten die Gäste das Spiel im Griff.

In der zweiten Halbzeit beschränkte sich die SGM Fischbach/Schnetzenhausen zunächst darauf, den Vorsprung zu verwalten. Das Spiel plätscherte so dahin – die einen wollten nicht, die anderen konnten nicht. Mit einem kurzen Zwischenspurt und zwei weiteren Toren – zum einen durch durch Kaan Gümüs, der einen Torwartpatzer ausnutzte (61.), zum anderen erneut durch Marcel Steinmann (66.) - sorgten die "Roten" schließlich für die Vorentscheidung. Der zweite Treffer für Ettenkirch/Kehlen (68.) war nicht viel mehr als Ergebniskosmetik.

"In der Verteidigung hatte Ettenkirch/Kehlen schon eklatante Schwächen. Deshalb haben wir immer wieder Eins-zu-eins-Situationen gesucht", erklärte SGM-Trainer Matthias Oschwald die taktische Marschroute. Er gab zu, dass seine Mannschaft in der ersten Halbzeit etwas Glück gehabt hatte, als die Hausherren ziemlich fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen waren. Aber: "In der zweiten Halbzeit hätten wir noch ein paar Dinger machen können."

Die nächste Chance auf eine bessere Torausbeute hat die SGM Fischbach/Schnetzenhausen am kommenden Sonntag, 22. Mai, wenn der TSV Meckenbeuren zu Gast im Kohlbach-Stadion ist. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Tore: 1:0 Kevin Prejs (4.), 1:1, 1:2, 1:3 Marcel Steinmann (9./Foulelfmeter, 13., 28.), 1:4 Kaan Gümüs (61.), 1:5 Marcel Steinmann (66.), 2:5 Nikolas Prejs (68.)

Bericht und Bilder von Gunnar M. Flotow

Montag, 16 Mai 2022 13:57

Spieltag in Ailingen

Das Team 1 mit den Spielern: Nils Lang,Elias Stoller, Imre Isik und Jonathan Strobel und Ihrem Trainer Armin Welte begannen Ihren Spieltag bei der TSG Ailingen. Bei schon fast sommerlichen Temperaturen wurden zwei Spiele gewonnen, einmal Unentschieden gespielt und drei Spiele gingen verloren. Sämtliche Spieler waren mit großem Eifer und Elan mit dabei.

Das Team 2 mit Trainerin Ursel Schulz und den Spielern Peter Jonas Mundt, Fabian Donhöffner, Justus Kaldenbach und  Maximilian Rinkenauer hatte in Ihrer Gruppe einen schweren Stand und musste trotz großen Kampfgeist die Spiele verloren geben. Trotzdem hatten die Spieler viel Spaß.  

Das Team 3 um die Betreuer Martin Hupfer und Christoph Keck und den Spielern Hannes Manger, Lukas Thalhammer, Lemmy Keck und Leon Hartmann gewannen drei Spiele, spielten einmal Unentschieden und verloren zwei Spiele.

Nächsten Samstag den 21.05.2022 10:00 Uhr findet der nächste Bambinispieltag in Schnetzenhausen statt.

Zum 2. Heimspiel der Rückrunde empfing die D2 der SGM die D1 des TSV Eriskirch. Aufgrund 7 z.T. kurzfristiger Absagen, war erst am Samstagmorgen klar dass das Spiel stattfinden kann, dank der Unterstützung von 2 E-Jugendspielern.

Mit 9 Mann und ohne Auswechselspieler bei sommerlichen Temperaturen war von Anfang an klar, dass es eine sehr schwere Aufgabe für die SGM geben könnte. Vor allem körperlich waren die Eriskircher unserem Team deutlich überlegen. dropTrotzdem hielten unsere Jungs kämpferisch dagegen. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand, erzielte David Müller in der 19. Minuten den 1:2 Anschlusstreffer nach einer sehenswerten Kombination. Danach kam wieder etwas Hoffnung bei unseren Jungs auf. Leider gingen der SGM kurz vor der Halbzeit etwas die Kräfte aus und Eriskirch bestrafte das mit 4 Toren in den letzten 5 Minuten vor der Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit nahm sich die SGM vor besser dagegenzuhalten und die 2. Halbzeit ausgeglichener zu gestalten. Das gelang phasenweise auch ganz gut und unser Team erspielte sich im 2. Durchgang deutlich mehr Torchancen als in Halbzeit 1. Leider scheiterten unsere Jungs immer wieder am letzten Mann der Eriskircher oder am Torwart. Durch die offensivere Ausrichtung kam Eriskirch immer wieder zu Konterchancen. Yannic Schröder im Tor konnte mehrer Torchancen mit tollen Paraden vereiteln. Trotzdem baute Eriskirch den Vorsprung weiter aus und markierte in der letzten Minute den 1:10 Endstand.

Für die nächsten Spiele gilt es wieder alle Mann an Bord zu haben, um den gezeigten Kampfgeist vom Samstag auch wieder in zählbare Ergebnisse umsetzen zu können

Es spielten: Yannic Schröder, Justus Fenske, Richard Reiner, Santino Günther, Valentin Benz, Mattis Wieser, Oskar Ferber, Jakob Buchmüller, David Müller

Bilder des Spiels wurden uns freundlicherweise von Björn Schröder zur Verfügung gestellt.

Angeführt von ihrem Kapitän Valentin Droste spielte die SGM eine traumhafte erste Halbzeit in der alles gelang. Sogar ein zunächst parierter 9 Meter konnte im Nachsetzen verwandelt werden.

Zur Halbzeit stand es 5:0 für die SGM und alles schien in trockenen Tüchern, doch der Schein sollte trügen.

Die nun wachgerüttelten Gäste spielten wie ausgewechselt in der zweiten Halbzeit und drückten unaufhörlich vor das Tor der SGM und erzielten verdient ein Tor nach dem anderen und der Vorsprung schmolz dahin. Zwischenzeitlich stand es sogar nur noch 5:4.
Das sehenswerte Spiel war nun auf Augenhöhe und die SGM konnte schließlich durch einen ihrer vielen Konter zu ihrem 6. und erlösenden Treffer kommen. Das 5. Tor für Oberteuringen kurz vor Ende markierte den Endstand.

Torschützen: Jakob Schraff (1), David Müller (2), Mateo Kljajic (1) und Luke Bodem (1)

Donnerstag, 12 Mai 2022 17:59

Spieltag beim VfB

Der erste Spieltag der G-Junioren (Bambinis) fand am vergangenen Samstag auf der Sportanlage des VfB Friedrichshafen statt.

Das Team II mit den Spielern Hannes, Aaron, Niklas, Sebastian und Michael hatte viel Spaß und ist im Verlauf des Vormittags zu einem richtigen Team zusammen gewachsen. Sie haben toll gespielt, um jeden Ball gekämpft und so ein Spiel unentschieden gespielt, 2 verloren und 3 gewonnen.

Weitere Informationen folgen.

Nach der deutlichen Niederlage zuhause gegen den TSV Schlachters ging es für die SGM auswärts nach Ailingen zum Derby. Ein Sieg sollte her, um die Serie aus mittlerweile fünf sieglosen Spielen in Serie zu durchbrechen.

Zumindest in der Offensive schien sich die angespannte Personalsituation vor dem Spiel zu entspannen, was sich von Beginn an bemerkbar machte. Keine Minute dauerte es, bis Nico Di Leo nach einem Freistoß von Markus Maurer aus 16 Metern zum 1:0 vollstreckte. In der Folge hatte die SGM mehr vom Spiel, wobei das Heimteam mit langen Bällen aus der Abwehr agierte und so ein ums andere Mal gefährlich wurde. Die Führung der SGM hatte daher leider auch nur zehn Minuten Bestand, bevor ein Ailinger Stürmer zum 1:1 einschob. Das angeschlagene Selbstvertrauen aus den letzten Spielen machte sich anschließend bemerkbar, denn das Team von Coach Christian Regler verlor zunehmend den Faden. Erst ab der 20. Minute konnte man das Spiel wieder einigermaßen beruhigen und die Kontrolle übernehmen, während die TSG Ailingen II immer wieder gefährlich blieb.Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Einige mittelmäßig gute Chancen auf beiden Seiten, die aber ohne Torerfolg blieben.

Nach der Halbzeit zeigten die beiden Mannschaften gegensätzliche Gesichter. Während man dem Heimteam der TSG Ailingen II eindeutig ansah das Spiel gewinnen zu wollen fand die SGM in den Zweikämpfen kaum mehr statt und verlor zunehmend die Struktur auf dem Platz. Offensivbemühungen fanden kaum noch statt oder wurden im Keim erstickt, wohingegen die Ailinger immer gefährlicher wurden. Die logische Konsequenz: das 2:1 in der 65. Minute, gefolgt vom 3:1 in der 75. Minute. In der 82. Minute setzte das Heimteam ihrem Einsatz mit dem (leider verdienten) Treffer zum 4:1 Endstand.

Fazit: Nachdem die SGM in der 2. Halbzeit vom Einsatzwillen über die Laufbereitschaft hin zum Spielerischen alles hat vermissen lassen, verliert man das Derby verdient mit 4:1. Wenn in den nächsten Spielen die Punkte weiterhin ausbleiben, könnte man sich eine gute Saison auf der Zielgeraden noch kaputt machen

 

 

Am 1. Mai, nach dem SGM-Frühlingsfest auf dem Fischbacher Sportplatz, traf unsere 2. Mannschaft auf den TSV Schlachters II, ein Gegner, der sich tabellarisch gesehen derzeit unter den Top 3 Mannschaften der Kreisliga B4 einreiht. Die anspruchsvolle Aufgabe war allen von Beginn an bewusst und das Team um Trainer F. Müller wollte nach der knappen 2:1 Niederlage in Tettnang an die dennoch starke kämpferische Leistung anknüpfen und gegen Schlachters punkten.

Dies gelang in der 1. Halbzeit insofern, dass keine Torchancen für den Gegner zustande kamen. Jedoch auch nach 60, 70 und 80 gespielten Minuten suchten die Zuschauer vergeblich nach guten Torgelegenheiten. Das gesamte Spiel war von beiden Teams läuferisch und technisch eher der schlechteren Kategorie zuzuordnen und geprägt von Fehlpässen und Ungenauigkeiten. Tatsächlich rutsche dann in der 88. Minute noch ein langer Ball auf SGM-Stürmer A. Pfeifer über die Abwehrreihen des Gegners hinweg, wodurch er allein auf den Torwart zu laufen konnte und das 1:0 anschließend erzielte. Leider war dies aus Sicht der SGM nicht der so genannte "Lucky Punch", da der Gegner in der Nachspielzeit nach einer Offensivaktion noch zum 1:1 ausgleichen konnte, worüber man sich am Ende auch nicht all zu sehr ärgerte, da das Unentschieden der Leistung entsprach und keine Mannschaft hier den Sieg verdient gehabt hätte. - Endstand 1:1

Bilder des Spiels wurden uns freundlicherweise von Björn Schröder zur Verfügung gestellt.

SGM-Außenverteidiger Lukas Maurer, der krankheitsbedingt über einen längeren Zeitraum ausfiel, durfte am vergangenen Sonntag sein Comeback feiern. Mit mehr Optimismus im Gepäck für die nächsten drei Punkte fuhr man zur Auswärtspartie nach Ailingen.
Die erste Halbzeit erinnerte dann allerdings etwas an jene aus dem Schlachters Spiel, zumindest was die Ungenauigkeiten und das mangelhafte Aufbauspiel anbelangte. Hinzu kam, dass auch die Zweikampfstärke an diesem Spieltag kaum vorhanden war. Ailingen drückte unsere Mannschaft weitestgehend in die eigene Hälfte, kam öfter vor das Tor von SGM-Keeper M. Waldvogel und konnte sich einige gute Chancen herausspielen. Die einzig gute Möglichkeit unserer Elf durch A. Pfeifer kurz vor der Pause blieb ungenutzt. Mit dem 0:0 Halbzeitstand konnte man sich daher glücklich schätzen.

Trotz der Halbzeitansprache und personellen Veränderungen, konnte man in Halbzeit 2 lediglich ein paar wenige Torannäherungen in Richtung des Kastens der Ailinger verbuchen, die jedoch am Ende nichts einbrachten. Die Hausherren hingegen nutzten ihre Chancen eiskalt und trafen in der 62. Minute nach einem schönen Spielzug zum 1:0. Nur vier Minuten später erhöhten sie durch einen direkten Freistoß zum 2:0. Die Konterchancen, welche sich durch das Offensivspiel der Ailinger dann boten, wurden zumeist selbst durch unsauber gespielte Bälle unterbunden und für die wenigen Gelegenheiten zum Anschlusstreffer durch G. Sticca und S. Kroll fehlte dann schlussendlich das Quäntchen Glück. Den Schlusspunkt setzte dann wieder die Heimmannschaft durch den Ailinger Gegenspieler J. Gradwohl, der seinen Doppelpack in der 80. Minute erzielte. - Endstand 3:0

 

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >