Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Montag, 24 Oktober 2022 12:41

3:1 gewonnen, bei großem Chancenplus

Nun wird es ernst. Am kommenden Samstag kann unser Team im Spitzenspiel gegen den SV Oberteuringen die Meisterschaft gewinnen. Dazu würde bereits ein Unentschieden reichen – aber natürlich wollen die Jungs gewinnen.

Bei tollem Herbstwetter fand am Samstag das Spiel gegen die C Junioren der TSG Ailingen II statt. Unsere Mannschaft hatte einen guten Start mit mehreren klaren Möglichkeiten, die nicht genutzt werden konnten. In der 17. Minute gelang durch Tom Buchmüller die Führung zum 1:0 durch einen Freistoß. In der 28. Minute konnte das gegnerische Team zum 1:1 ausgleichen. Sehr viele gute Tormöglichkeiten zum Ende der ersten Halbzeit und zu Beginn der 2. Halbzeit konnten nicht genutzt werden. In der 50. Minute gelang dann die Führung durch Timo Furtwängler. Finn Wieser konnte danach in der 68. Minute zum Endstand von 3:1 erhöhen.

Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg, der hätte viel höher ausfallen können. Unsere Mannschaft hatte einen deutlich höheren Spielanteil und deutlich mehr Chancen. Geschätzt war das Torschussverhältnis 20:1 für unsere Mannschaft.

Am kommenden Samstag geht es zum Spitzenspiel – wir drücken die Daumen.

Es spielten: Noah Melich, Nicolas Bühler, Tom Buchmüller, Finn Wieser, Julius Kaldenbach, Maximilian Schmoll, Timo Furtwängler, Levin Muro, Frederik Ernst, Beto Weber, Max Jörg, Raphael Priebe, Milan Waggershauser, Noah Wulle, Baturalp Fenk

Bericht und Bild von Nicki Weber

Samstag, 22 Oktober 2022 14:24

DFB-Mobil in Fischbach

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bietet der Württembergische Fußballverband e.V. (wfv) seit Mai 2009 eine bewährte Kurzschulung und Infoveranstaltung für Fußballtrainer*innen und alle, die es werden wollen, an. Die beiden DFB-Mobile – Fahrzeuge, die mit Fußballmaterial ausgerüstet sind – touren dabei durch das ganze Verbandsgebiet und besuchen Fußballvereine in ihrer Nähe. Die beiden DFB-Mobil-Trainer Dino Salerno und Werner Weber, waren am Mittwoch 19.Oktober 2022 bei der SGM-Fischbach/Schnetzenhausen zu Gast. In einem 90-minütigen Demonstrationstraining zeigten sie den anwesenden SGM – Juniorentrainer*innen auf welches Basiswissen es beim Training mit den Kindern und Jugendlichen ankommt. Dino Salerno kümmerte sich bei diesem Präsentationstraining um den praktischen Trainingsteil, der von Werner Weber im Gesprächsaustausch mit den Trainern am Spielfeldrand besprochen wurde. Oft sind es nur kleine Provokationsregeln, wie z.B. Spielfeldgröße, Beschränkung der Ballkontakte, Zeitlimit und Tabuzonen um einige zu nennen, die eine Trainingseinheit entscheiden verändern.

In Summe waren sich alle anwesenden Jugendtrainer*innen einig, dass diese Trainingseinheit weitere Impulse für die kommenden Trainingseinheiten in den einzelnen Jugendmannschaften bringen wird.

Samstag, 22 Oktober 2022 13:40

Pleite gegen Wilhelmsdorf

Am vergangenen Sonntag bei herrlichem Sonnenschein bestritten die Damen des TSV Fischbach ihr erstes Heimspiel der Saison. Gespielt wurde gegen keinen geringeren Gegner als den Tabellenführer FG 2010 Wilhelmsdorf/Riedhausen/Zußdorf.

Die Partie begann zunächst mit einem Tor durch einen Fernschuss der Gäste, welches in der vierten Minute durch Stefanie Wielath das 0:1 markierte. Die TSV Damen ließen sich davon allerdings nicht beirren und verteidigten die nächste halbe Stunde ihren Strafraum. Jedoch konnte das 0:2 für die FG durch Yvonne Beierl in der 33. Minute nicht verhindert werden und so ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielten die Damen des TSV gegen die starke Offensivleistungen an, doch nach zwei verwandelten Ecken musste man sich geschlagen geben: In der 55. Minute wurde der Torhüterin des TSV nach der Ecke ein Eigentor zugeschrieben und in der 63. Minute verwandelte Ruslana Nürenberg direkt ihren Eckball unter das rechte Lattenkreuz.

Den Abschlusstreffer erzielte in der 74. Minute Stephanie Bärle durch eine wunderschöne Kombination und einem unhaltbaren Schuss. Danach konnten die Damen aus Fischbach nochmal offensiv ein wenig nach vorne kommen, doch zu viel reichte es an diesem Tag nicht mehr. Die Partie endete mit einem verdienten 5:0 Sieg  für die FG 2010 Wilhelmsdorf/Riedhauen/Zußdorf.

Für das nächste Heimspiel sind die Damen allerdings wieder top motiviert. Gespielt wird am 30.10.2022 um 10:30 Uhr in Fischbach gegen den SV Horgenzell. Es wird wieder einen Getränke und Essensverkauf geben und die Mädels freuen sich über Zuschauer.

Dienstag, 18 Oktober 2022 15:59

Fitter Gegner auf schwierigem Platz

Am vergangenen Sonntag war die SGM II beim VfL Brochenzell III zu Gast. Trotz herrlichem Spätherbstwetter merkte man dem Rasen die Jahreszeit an. Schon beim Aufwärmen wurde festgestellt, wie tief und rutschig der Rasen war. Trotz fehlender Stammkräfte konnte eine gute und motivierte Startelf ins Spiel gehen. Ziel von Vertretungstrainer Zimmer: Ein offensives Pressing, um den Gegner vom Tor fernzuhalten und gegebenenfalls selbst das ein oder andere Tor zu schießen.

Wie die letzten Wochen auch, startete man leider wieder unglücklich in die Partie und kassierte nach einem Eckball in der 10. Minute das 1:0. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit den besseren Chancen auf der Heimseite. Die SGM schaffte es über 90 Minuten nicht oft zu agieren, sondern war viel mit reagieren beschäftigt. Die Brochenzeller Mannschaft war meist einen Schritt schneller und einen Tick aggressiver und konnte so viele Bälle im Mittelfeld für sich behaupten.  Einzelne gefährlichere Situation entstanden zu Gunsten der SGM des Öfteren aus Standards, jedoch eher selten etwas Zwingendes. Defensiv wurde man von Zeit zu Zeit stabiler und konnte so einige Angriffe abfangen bevor sie richtig gefährlich wurden, auch unser neuer Keeper Markus machte eine gute Figur und konnte den ein oder anderen Einschlag verhindern.

Über die gesamte Spielzeit gesehen war es eine ausgeglichene Partie und ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen. Nun gilt es wieder torgefährlicher zu werden und eine gute Defensivarbeit offensiv mit Toren zu belohnen.

Dienstag, 18 Oktober 2022 15:49

Unglückliche Niederlage in Brochenzell

Am vergangenen Sonntag war die SGM zu Gast bei der zweiten Mannschaft des VfL Brochenzell. Bei angenehmen Temperaturen war alles für ein spannendes Spiel zwischen den Tabellennachbaren angerichtet. Trainer Alex Maurer stellte die Mannschaft in diesem wichtigen Spiel auf eine kampfbetonte Partie ein.

Die SGM erwischte wie so oft in den letzten Wochen keinen guten Start. Bereits in der 3. Minute ging der VfL Brochenzell mit ihrer ersten Torannäherung in Führung. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld erwischte die Heimmannschaft die SGM-Defensive auf dem falschen Fuß und dadurch konnte Wieland das frühe 1:0 erzielen. Dieses erneute frühe Gegentor war für die SGM natürlich abermals ein katastrophaler Start in die Partie. Dies merkte man der Mannschaft in der Folge auch an. Die Mannschaft wirkte auf der einen Seite verunsichert und leistete sich untypische Fehler in der Defensive und im Aufbauspiel. Auf der anderen Seite fehlte das kämpferische Engagement sich gegen die kampfstarken Brochenzeller im Zweikampf zu behaupten. Nach ca. 20 Minuten kam die SGM dann allmählich in die Partie und konnte sich mehrere gute Chancen herausarbeiten. Jedoch wurden diese Chancen nicht genutzt. Jedoch hatte auch der VfL Brochenzell mehrere gute Chancen in der ersten Halbzeit. Da beide Teams die Chancen jedoch nicht nutzen konnten endete die erste Halbzeit mit einem 1:0 Rückstand für die SGM.

In der Halbzeitpause sprach Coach Maurer klar die Schwächen der SGM an. Er appellierte an die Mannschaft den Kampf anzunehmen und konsequenter in die Zweikämpfe zu gehen. Die emotionale Ansprache des Coaches zeigte in der zweiten Halbzeit zunächst Wirkung. Die SGM war fokussierter, konzentrierter und kam mit mehr Elan aus der Halbzeitpause. Anfang der zweiten Halbzeit war die SGM dann die klar bessere Mannschaft und setzte sich in der Hälfte der Heimmannschaft fest. In dieser Phase gelang es der SGM jedoch nicht klare Torchancen herauszuspielen. Es waren zwar einige gute Ansätze zu erkennen, aber leider fehlte zumeist der letzte entscheidende Pass. Die Offensivbemühungen des VfL Brochenzell beschränkten sich in der Folge fast ausschließlich auf Konter. Diese wurden mit zunehmender Spieldauer auch immer gefährlicher, da die SGM zunehmend offensiver wurde. Ein solcher Konter entschied in der 83. Minute dann die Partie. Die SGM war weit vorgerückt und wurde klassisch ausgekontert, so konnte Blum das entscheidende 2:0 für den VfL Brochenzell erzielen. Dies stellte gleichzeitig auch das Endergebnis der Partie dar.

Fazit: Eine bittere Niederlage für die SGM gegen einen direkten Tabellennachbaren. In der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft den Kampf leider nicht richtig annehmen und wirkte unausgeschlafen und unkonzentriert. Hinzu kam abermals ein extrem frühes Gegentor. In der zweiten Halbzeit konnte man sich zwar steigern, jedoch war auch diese Leistung deutlich zu wenig um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Nun gilt der Fokus der nächsten Partie gegen den FC Dostluk am kommenden Wochenende.

Montag, 17 Oktober 2022 16:00

Spieltag in Fischbach

Am Samstag 15. Oktober 2022 trafen sich insgesamt 14 F-Jugend Mannschaften zur Austragung eines Spieltages in Fischbach.

Pünktlich zum Spielbeginn gegen 9 Uhr hörte es dann zur Freude aller anwesenden Spieler, Eltern sowie der Trainer auch auf zu regnen. Vor Spielbeginn einigten sich die anwesenden Trainer darauf, dass die Mädchenmannschaft der PSG ihre Gruppe mit der F2 von Fischbach-Schnetzenhausen tauschen konnte. Dies hatte zur Folge, dass unsere Nachwuchskicker der F2 immer gegen die gegnerischen F1 Mannschaften spielen mussten, was Sie über weite Strecken der Spiele auch sehr gut gemacht haben. Am Schluss mussten sie sich aber in all ihrer ausgetragenen Spiele geschlagen geben. Für die Mädchen der PSG bedeutete dies, dass sie sich an diesem Spieltag gegen Mannschaften der F2 beweisen durften, was Ihnen mit einem Sieg und einem Unentschieden recht gut gelang. Während der gesamten Spiele, welche alle auf dem Rasen ausgetragen wurden, kam es zu keinen nennenswerten Vorkommnissen. Abschließend muss man sich noch bei all den freiwilligen Helfern sowie den Trainern bedanken, welche maßgeblich zum Gelingen des Spieltags beigetragen haben.

Samstag, 15 Oktober 2022 16:10

3. Spieltag beim VfB Friedrichshafen

Einen wunderschönen Spieltag erlebten unser jüngsten Fußballer am Samstagvormittag 15.10.2022 von 10:00 - 13:00 Uhr im Zeppelinstadion des VfB Friedrichshafen. Bei idealem Fußballwetter spielten die Teams auf drei Spielfelder ihre Runde aus. Man sah den Kindern förmlich den puren Spaß am Kinderfußball an.

Unsere Teams der SGM hatten alles dabei ,Unentschieden, knappe Niederlagen und einige schöne Siege. Als Belohnung gab es vom Ausrichter VfB Friedrichshafen für jeden Spieler eine Medaille.

Einen Dank an dieser Stelle an den VfB Friedrichshafen, der diesen Spieltag hervorragend organisiert hat.

Unsere Mannschaften spielten mit folgenden Kadern:

Team 1      Tamo Rack, Jonas Peter Mundt, Fabian Donhöffner, Jonas Scharrmann mit Trainerin Ursel Schulz

Team 2      Luis Bercher, Nico Bercher, Damian Nowald, Mats Vidovic, Ferdinand Günter mit Trainerin Diana Haller

Team 3      Great Somtochukwu, Max Sedlacek, Len Gabelmann, Cillian Copeland, Hannes Dur mit Trainer Armin Welte

Freitag, 14 Oktober 2022 14:29

Armin Welte: Ein großer Kümmerer hört auf

SCS-Jugendleiter nach 19 Jahren aus dem Amt verabschiedet

Die Mitglieder der Fußballabteilung des SC Schnetzenhausen haben sich am Mittwochabend zur Hauptversammlung getroffen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung: die Verabschiedung des langjährigen Jugendleiters Armin Welte.

Zum Glück hatte Armin Welte einige Helferlein dabei, um die vielen Geschenke, die ihm zum Abschied überreicht wurden, nach Hause zu transportieren. Blumen gab es, Körbe voll mit Leckereien, Bildercollagen. Ihren Dank brachten Vertreter von Verein und Verband aber nicht nur mit vielen Gaben, sondern auch mit wertschätzenden Worten zum Ausdruck. Nuri Saltik, der Vorsitzende des Bezirks Bodensee, lobte das Engagement von Armin Welte, der es in einem schwierigen Umfeld und "in einem Wettbewerb der Freizeitmöglichkeiten über Jahre geschafft hat, Jugendliche und Kinder fürs Fußballspielen zu begeistern". Gerade als Jugendleiter habe man "eine enorme Aufgabe" zu bewältigen, stellte er klar. Sei es die Trainereinteilung, Bälle, Streudienst, Trikots, Rasen, Kabinenheizung, Getränke – all das müsse der Jugendleiter im Blick haben, damit eine Jugendfußballabteilung auch funktioniert. Saltik betonte, dass Armin Welte "in schwierigen Zeiten sozialpolitische Verantwortung", nämlich die Aufsicht über die dem Verein anvertrauten Kinder und Jugendlichen, übernommen habe. "Wenn es nicht solche Menschen wie den Armin geben würde – wo wären denn die Kinder?", fragte der Bezirksvorsitzende.

Angetreten hat Armin Welte das Amt des Jugendleiters am 17. Januar 2003. In den vergangenen fast 20 Jahren kümmerte er sich um alles, was anfiel, herausragend war aber sicher sein Wirken als Hauptverantwortlicher des Jugendturniers. "Zeitweise verlegte er dafür sogar seinen ersten Wohnsitz auf den Sportplatz", sagte Abteilungsleiter Felix Müller scherzhaft und erinnerte daran, dass Armin Welte an diesen Wochenenden gerne neben dem Rasen sein Zelt aufschlug. Als Jugendleiter betreute er Mannschaften, pflegte den Kontakt zu den Staffelleitern, organisierte die Nikolausfeiern. "Armin hat vor allem im unteren Jugendbereich ein echtes Händchen bewiesen, so dass wir hier wieder einen klaren Aufwärtstrend feststellen können", erklärte Felix Müller.

Einen solchen Trend erkennt auch Hans-Jürgen Pfister, Jugendleiter des TSV Fischbach, mit dem der SC Schnetzenhausen eine Spielgemeinschaft hat. "Wir haben einen unheimlichen Zulauf“, berichtete Pfister und dankte Armin Welte für dessen "Engagement für das Thema SGM".

Armin Welte hinterlässt eine große Lücke, die vorerst auch nicht geschlossen werden kann. Ein Nachfolger wurde bislang nicht gefunden.

Bild: Armin Welte (weißes Shirt) gibt nach fast 20 Jahren das Amt des Jugendleiters ab. Bezirksvorsitzender Nuri Saltik (Zweiter von links), SCS-Abteilungsleiter Felix Müller (Bildmitte) und Fischbachs Jugendleiter Hans-Jürgen Pfister bedanken sich für sein Engagement und die tolle Zusammenarbeit

Donnerstag, 13 Oktober 2022 15:34

Niederlage im ersten Saisonspiel

Seit dieser Saison 2022/23 neu im Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga A Bodensee ist die Damenmannschaft des TSV Fischbach. Ihr erstes Spiel der Saison bestritt das Team um Trainer Markus Boese letzten Sonntag 09.10.22 gegen die SGM Neukirch/Haslach. Gastgeber waren die Allgäuerinnen.

Nach einem freundschaftlichen Start und unter strengen Blicken des Referee Hans-Peter Walser wurde die Partie sehr schnell für beide Teams zu einem Spiel mit dem weichen Boden und dem ungemähten Grün. Man kann nur spekulieren, ob die aktiven Herren auf diesen Platzbedingungen gespielt hätten. Beide Teams mühten sich redlich aber es blieb doch eher ein Spiel, das vom weichen Untergrund gebremst wurde. Trotz Ausgewogenheit in den Spielanteilen hatte das Team der SGM etwas mehr Durchsetzungsvermögen zum Tor und platzierte durch die Nr. 5 Carmen Sauter in der 36. Minute das 1:0 ins Lattenkreuz.

In der zweiten Halbzeit drehte das Team des TSV nochmals richtig auf, machte Druck und kreierte um Kapitänin Lara Dangel und den sturmgefährlichen Spielerinnen Erza Zequiri und Lena Boese einige Chancen, die aber allesamt zu harmlos blieben, um das gegnerische Tor wirklich zu gefährden. Schlussendlich konnte die SGM Neukirch/Haslach in der 83. Minute durch ein Kontertor durch die Nummer 10 Flora Winkler den Sieg perfekt machen.

Das Team des TSV Fischbach blickt nach vorne und freut sich auf das erste Heimspiel "historisch nach über 40 Jahren" im Albert-Müller-Stadion am Sonntag 16.10.22 um 10.30 Uhr.

Mittwoch, 05 Oktober 2022 14:34

Kampfleistung wird belohnt

Nachdem man letzte Woche in einem starken Spiel die ersten drei Punkte holen konnte, wollte man es an diesem Wochenende ähnlich machen. Mit dem TSV Eriskirch traf man auf den 3. der Liga, der jedoch noch keinen Punkt Zuhause geholt hatte. Also beste Ausgangsbedingungen für die Zweite unserer SGM.

In der 6. Minute gelang es dem Stürmer des TSV Eriskirch mit dem ersten Auftrag sich vor dem Strafraum zu behaupten. Der folgende Schuss wurde durch zwei Abwehrspieler abgefälscht und war somit für den Torwart nicht mehr erreichbar. Auf einem nassen und rutschigen Platz war es für beide Mannschaften schwierig ein ordentliches Passspiel aufzuziehen, somit war das Spiel zu Beginn von vielen technischen Unzulänglichkeiten geprägt. Im Verlauf kam es immer wieder zu Vorstößen über außen, die jedoch in den meisten Fällen ungefährlich blieben. Mitte der ersten Halbzeit war unsere Zweite dann im Glück als ein Handelfmeter vom gegnerischen Stürmer nicht verwandelt werden konnte. Kurz vor der Halbzeit konnte der TSV Eriskirch dann durch eine gute Einzelaktion auf 2:0 erhöhen. Mit dieser enttäuschenden Leistung ging man in die Halbzeitpause.

Ganz gegen seine Natur ließ Trainer Felix in seiner Ansprache ein wenig Dampf ab und rüttelte damit die Mannschaft wach. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die Mannschaft den Druck, agierte konzentrierte und half sich gegenseitig aus. A. Gültekin konnte einen langen Ball auf der rechten Seite behaupten und diesen auf das Tor bringen, hier sah der gegnerische Torwart nicht ganz glücklich aus und ließ den Ball durch die Arme und Beine rutschen. Motiviert durch das 2:1 wurde der Druck weiterhochgehalten und ein Angriff nach dem anderen konnte gestartet werden. Dies führte zu vielen Fouls durch den TSV Eriskirch. In der 50. Minute trat M. Gümüs dann zum Freistoß, aus ca. 20 Meter zentral vor dem Tor, an und verwandelte sehenswert ins Tor. 2:2, Ausgleich! In der Folge versuchte man weiterhin den Druck hochzuhalten, schaffte es aber nicht und wurde Stück für Stück im Tempo gebremst. Die letzten 15 Minuten wurden mehr oder weniger von beiden Seiten nur noch verwaltet und es kam zu keinen nennenswerten Torchancen mehr. Zwischendurch musste man kurz den Atem anhalten, wenn sich ein kleiner Fehler in der Abwehr einschlich Durch den starken Teamgeist an diesem Tag, konnten diese jedoch alle ausgebügelt werden und blieben ohne Folgen.

Im Gegensatz zu den letzten Wochen, wo man schnell die Motivation und den Teamgeist nach einem Rückstand verlor, zeigte sich am vergangenen Sonntag, dass unsere Zweite auch anders kann. Mit viel Leidenschaft und Aufopferung gelang es einen 2:0 Rückstand zu drehen und noch einen Punkt zu holen.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >