Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Dienstag, 05 April 2022 12:14

Siegesserie kommt zum Ende

Nach dem turbulenten 5:4 Sieg in Hege am vergangenen Sonntag sollte gegen die Gäste vom FC Dostluk die Siegesserie weiter ausgebaut werden. Da der Rasen im Albert-Müller-Stadion trotz des Wintereinbruchs am Tag zuvor in gutem Zustand war, konnte das Spiel wie geplant um 15:00 Uhr im Stadion angepfiffen wurde und musste nicht wie befürchtet in den "Käfig" verlegt werden.

In den ersten Minten des Spiels merkte man den beiden Mannschaften den gegenseitigen Respekt an. Sowohl unsere SGM als auch die Gäste vom FC Dostluk waren darauf bedacht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und erst einmal keine Fehler zu machen. So passte es ins Bild, dass die erste gefährliche Aktion des Spiels aus einem Standard heraus entstand. In der 19. Minute legte sich ein Spieler der Gäste den Ball zu einem Freistoß aus dem Halbfeld zurecht und schlug diesen mit Zug vors Tor der SGM. Durch Freund und Feind und am Ende wohl nach entscheidender Berührung eines Stürmers der Gäste schlug der Ball zum 0:1 ein. Keine 4 Minuten später folgte beinahe dieselbe Situation, nur von der anderen Seite. Wieder legte sich ein Spieler der Gäste den Ball zum Freistoß hin, diesmal kam der Ball auf Höhe des Strafraums herunter und wurde per Kopf im hohen Bogen zum 0:2 ins Netz der SGM befördert. In der Folge machte sich das, durch die Siege in den letzten Wochen erarbeitete, Selbstvertrauen der SGM bemerkbar. Man lies sich durch diesen unerwarteten Doppelschlag der Gäste nicht aus der Ruhe bringen und erzielte selbst nach einer Standard-Situation den 1:2 Anschlusstreffer durch Fabian Bänsch. Bezeichnend für den bisherigen Spielverlauf war auch, dass auch das vierte Tor aus einer Standard-Situation resultierte. Diesmal war es Yannick Koller, der in der 34. Minute ein Durcheinander in der Gäste-Abwehr ausnutzte und aus kurzer Distanz einschob. Nach dem Ausgleichstreffer war die SGM zwar das spielbestimmende Team, konnte jedoch bis zur Halbzeit nicht mehr gefährlich vors Tor der Gäste kommen.

Nach der Pause erwischten die Gäste leider den bedeutend besseren Start in Halbzeit zwei. Keine drei Minuten nach Wiederanpfiff nutzte ein Stürmer des FC Dostluk eine Unachtsamkeit in der SGM Hintermannschaft, schnappte sich den Ball, umkurvte Torwart Wolff und schob eiskalt zum 2:3 ein. Die SGM musste nun also ein zweites Mal einem Rückstand hinterherlaufen. Trotz anhaltender Bemühungen gelang es in der Folge jedoch nicht, ein Mittel gegen die von nun an konzentriert verteidigenden Gäste zu finden. Es entwickelte sich bis zum Ende ein zerfahrenes Spiel, geprägt von Unterbrechungen und kleinen Fouls, am Spielstand änderte sich bis zum Abpfiff aber nichts mehr.

Fazit: Während ein Unentschieden wohl Leistungsgerechter gewesen wäre, fehlte der SGM dieses Mal leider das Spielglück, das in den letzten Wochen öfters auf unserer Seite war. Nichtsdestotrotz kann die SGM nächste Woche mit breiter Brust den FV Langenargen empfangen und vielleicht direkt die nächste Serie starten.

 

Die letzten fünf Spiele konnte unsere Zweite ohne Niederlage beenden, so dass am Sonntag beim Derby gegen den Tabellenletzten FC Dostluk II, ein Sieg absolute Pflicht war. Da die Wetterverhältnisse vor der Partie noch unklar waren, wurde das Spiel zu Ungunsten unserer SGM auf dem kleinen Kunstrasenplatz im Fischbacher Käfig ausgetragen.

Zu Beginn der Partie merkte man, dass unsere SGM zwar offensiv spielte, jedoch zu oft die Bälle lang nach Vorne spielten, so dass diese meistens beim Gegner landeten. Unser Team schaffte es dennoch, zu hochprozentigen Tormöglichkeiten zu gelangen. Selbst freistehend vor dem Tor wollte der Ball jedoch nicht ins Dostluker Tor hinein.

Auch die zweite Hälfte ging weiter in Richtung Gästetor. Der FC Dostluk hatte bis dahin noch keine eigene Tormöglichkeit. Dies änderte sich, als die SGM-Defensive einen unnötigen Freistoss gegen die Gäste verursachte. Der getretene Freistoss wurde von der SGM-Mauer durch M. Junker unglücklich abgefälscht, so dass der Ball unhaltbar zum 0:1 ins eigene Tor ging. Unsere SGM kam in der Folgezeit zu unzähligen weiteren Tormöglichkeiten, jedoch ohne Erfolg. Erst eine Viertelstunde vor dem Ende, schaffte es Torjäger A. Pfeifer, nach Flanke von F. Kessler, den Ball zum Ausgleich ins Tor der Gäste zu befördern. Unsere Zweite wollte sich mit dem 1:1 natürlich nicht zufrieden geben, scheiterte aber bei ihren weiteren Versuchen. Die Gäste vom FC Dostluk kämpften bis zum Schluss für den Punkt und versuchten sich mit ihren ruhenden Bällen viel Zeit zu lassen. Nach nur zwei Minuten Nachspielzeit, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, von der sich unsere SGM einiges mehr vorgenommen hatte.

Bis zum nächsten Spiel gegen FV Langenargen II muss unsere SGM im Training das Tore schiessen üben, damit es dann wieder erfolgreicher wird.

Mittwoch, 30 März 2022 14:47

Blitzturnier der E–Junioren

Am Samstag 19.03.2022 fand vormittags ein gemeinsames Training mit den badischen Fußball - Nachbarn aus Kluftern statt. Seitens des FC Kluftern wurden dabei 2 E–Jugend Mannschaften gestellt. Die SGM konnte ihrerseits sogar 4 Teams in diese Trainingseinheit schicken. Seitens der Jugendtrainer sprach man sich kurzfristig für die Durchführung eines Blitzturniers aus, bei dem alle Trainer die Möglichkeit hatten, erste Weichen in Richtung kommender Rückrunde zu stellen. Dabei wurde einiges ausprobiert, von unterschiedlichen Varianten der Aufstellung, bis zu taktischen Vorgaben, sowie der Integration von neuen Spielern.

Bei bestem Fußballwetter und unter den ersten "Wettkampfbedingungen" des Jahres, hatten alle teilnehmenden Jungs viel Spaß und darauf kam es bei der Durchführung dieses Veranstaltung in erster Linie an.

Bedanken wollten sich die Trainer noch für die Unterstützung der Eltern, die sich um das leibliche Wohl der anwesenden Gäste gekümmert haben.

Nach den Osterferien geht es für unsere Spieler hoffentlich wieder mit den Spielen der Rückrunde los. Seitens der SGM – Jugendtrainer freut man sich bereits heute über jeden Zuschauer, der unsere Nachwuchs-Kicker bei den Spielen unterstützt.

Am vergangenen Sonntag war die SGM zu Gast beim Tabellennachbarn der SGM HENOBO. Das Spiel fand bei strahlendem Sonnenschein auf dem Sportplatz in Hengnau statt. Die SGM wollte die beeindruckende Siegesserie beibehalten und dabei den Abstand in der Tabelle auf die SGM HENOBO verkleinern.

Die SGM startete gut in die Partie. Vor allem über die rechte Angriffsseite konnte Mszyca seine Schnelligkeit ausspielen und ein fürs andere Mal die gegnerische Abwehrkette durchbrechen. Allerdings wurde der gute Start der SGM nicht mit einer frühen Führung belohnt. Das Gegenteil war der Fall. So konnte die SGM HENOBO mit ihrer ersten Offensivaktion in der 15. Minute direkt das 1:0 erzielen. Das Tor war dabei weniger das Resultat der individuellen Klasse der Hausherren, sondern eher dem schlechten Abwehrverhalten der SGM geschuldet. Wie schon so häufig in den letzten Partien ließ sich die SGM von dem Rückstand jedoch nicht beeindrucken. So konnte Mszyca bereits 6 Minuten später nach Vorlage von Nuber den Ausgleich erzielen. Das Spiel wurde in der Folge immer offener und offensiver,  was zu etlichen Chancen auf beiden Seiten führte. In der 28. Minute konnten die Hausherren den erneuten Führungstreffer erzielen. Wie bereits zuvor zeigte sich die SGM von dem Rückstand jedoch sichtlich unbeeindruckt und benötigte diesesmal nur 2 Minuten für den erneuten Ausgleich. Mayer setzte sich auf der rechten Seite stark durch und erzielte mit dem 2:2 Ausgleichstreffer bereits sein 13. Saisontor. Das 2:2 stellte gleichzeitig auch den Halbzeitstand dar.

In der zweiten Halbzeit forderte SGM-Coach Regler zum einen mehr Konzentration in der Defensive und zum anderen sollte die spielerische Überlegenheit konsequenter in Zählbares umgemünzt werden. Die SGM kam zunächst sehr stark aus der Kabine und konnte in der 53. Minute erstmals die Führung in der Partie übernehmen. Nach einem Freistoß von Nuber fiel der Ball auf die Füße von Moser, der den Ball mit all seiner Erfahrung über die Torlinie manövrierte. Dies war der Startschuss für eine sehr starke Offensivphase der SGM. So konnte man in der 58. Minute das 2:4 durch Mszyca bejubeln und nur ein paar Minuten später baute Bisleruck mit dem 2:5 die Führung sogar noch komfortabler aus. Damit schien die Partie binnen 12 Minuten entschieden zu sein. Jedoch machte es die SGM in der Folge abermals nochmal spannender als nötig. Durch Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten brachte man die Hausherren nochmals zurück ins Spiel, sodass diese in der 73. Minute und der 78. Minute nochmal bis auf ein Tor an die SGM herankamen. Jedoch riss sich die Mannschaft in den letzten Minuten nochmal zusammen und rettete das 4:5 über die Zeit.

Fazit: Die SGM konnte mit dem dritten Sieg im dritten Spiel der Rückrunde die starke Form der letzten Wochen bestätigen. Dabei zeigte man phasenweise sehr guten Fußball und war spielerisch gesehen über die gesamte Partie klar besser. Jedoch wurde auch klar, dass die Mannschaft in der Defensive noch Luft nach oben hat.

 

Nach einem umkämpften 2:2 Unentschieden gegen den Tabellennachbarn aus Brochenzell, das für beide Mannschaften am Ende in Ordnung ging, setzte die SGM II ihre vorhergehende Siegesserie nun am vergangenen Sonntag bei der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz fort und punktet wieder dreifach.

Man mag es derzeit drehen und wenden wie man will, ob mit Vertretungstrainer an der Seitenlinie, Neuzugang oder Rückkehrer im Kader, zuhause oder auswärts, auf dem Rasen oder Kunstrasen, es scheint zur Zeit vieles zu klappen bei der zweiten Mannschaft unserer SGM und die Stimmung im Team ist durchweg positiv, welche unter anderem ein entscheidender Faktor für den Erfolg in den vergangenen Spielen sein dürfte.

Bei guten 20°C und praller Mittagssonne pfiff Schiedsrichter Hans-Peter Walser die Partie auf dem Sportplatz in Hengnau an. Etwas zaghaft ging es hinein in die ersten 45 Minuten, welche zum größten Teil in der rechten Platzhälfte ausgetragen wurden. Die Abwehrleistung der SGM-Viererkette war nahezu tadellos, lt. Vertretungscoach Zimmer, bot der Heimmannschaft keine Gelegenheiten und sorgte für Sicherheit im Aufbauspiel. In der Vorwärtsbewegung waren noch einige Ungenauigkeiten festzustellen, wodurch die Bälle, welche in die Spitze gespielt wurden, bei den Stürmern meistens nicht ankamen oder nicht zielführend verarbeitet werden konnten. Die erste zwingende Chance aus dem Spiel heraus nutzte Offensivmann Murat Gümüs in der 21. Minute, der mit einem Schuss aus etwa 16 Metern seinen 5. Saisontreffer markierte. Die Partie verflachte anschließend zunehmend und bis auf einen Pfostenschuss des Gegners, auf das Gehäuse des Ruhe und Sicherheit ausstrahlenden SGM-Ersatzkeepers Akin Gültekin, konnten keine weiteren Gelegenheiten genutzt werden, wodurch die erste Hälfte mit 0:1 endete.

Halbzeit Nummer zwei war dann gespickt mit mehreren Highlights aus Sicht unserer Jungs. Die Devise war selbstverständlich die wackelige Führung auszubauen, was dann auch bereits in der 62. Minute gelang nach einer schönen Flanke von rechts über den eingewechselten David Pfister, der den in den Strafraum eingelaufenen Innenverteidiger Kay Lander fand, welcher den Spielzug zuvor selbst einleitete und den Ball dann mit dem Kopf ins linke obere Eck zum 0:2 hineingleiten ließ. Um den sogenannten Deckel vorläufig drauf zu machen, konnte Stürmer Alex Pfeifer in einer umkämpften Strafraumsituation im Fallen den Ball noch zum 0:3 in der Schlussviertelstunde einschieben. Ein kleines Stück Resthoffnung türmte sich für den sonst eher blassen Gegner im Offensivspiel in der 84. Minute noch auf, als der Ball nicht konsequent geklärt wurde und das 1:3 fiel. Das schlussendliche K.O. setzte dann aber Murat Gümüs in der letzten Spielminute, der mit einem weiteren Distanzschuss, den erfolgreichen Spieltag der SGM Fischbach / Schnetzenhausen II mit dem 1:4 krönte und selbst seinen 6. Treffer verbuchen kann.

Erwähnenswert ist noch die Rückkehr der krankheits- und langzeitverletzungsbedingten Spieler Tammo Radlow sowie Florian Veit. Sein Debüt gab Nachwuchstalent und B-Jugendspieler Kaan Gümüs für die Aktive II an diesem Nachmittag, welcher bereits erste Akzente setzen konnte.

Nicht nur mit den erworbenen Sonnenbränden im Gesicht, sondern auch mit den drei Punkten im Rücken, geht es hoffentlich cremig weiter, im Hinblick auf das nächste Heimspiel gegen den FC Dostluk II.

Dienstag, 22 März 2022 14:06

Nächster Sieg

Bei traumhaften Fußballwetter ging es letzten Sonntag für unsere Erste gegen den TSV Neukirch. Gespielt wurde in Schnetzenhausen auf dem Kunstrasen. Das Hinspiel ging damals 3:7 für die SGM aus.

Die Partie wurde durch den Schiedsrichter Senner angepfiffen und die Heimmannschaft übernahm sofort das Spiel. Sie wollte dem Gegner gleich klar machen, wer hier Zuhause ist. Man spielte sich Chancen raus und prüfte den Torwart auch mal von der Distanz, jedoch vorerst ohne Erfolg. Dieser lies aber nicht lange auf sich warten und so konnte Mszyca, nach guter Vorlage von Nuber, in Minute 5 die Führung für sie SGM klar machen. Diese Führung konnte leider nicht lange gehalten werden. Bei einem Standard wurde der Ball weit nach oben abgefälscht und sprang vor unseren Keeper auf. Der zu große Gegenspieler schaltete jedoch schneller und köpfte zum 1:1 Ausgleich ein. Statt einzuknicken, machte die Heimmannschaft da weiter, wo sie aufgehört hatte. Mit guten Diagonalbällen auf die Flügel und guter Passschärfe versuchte man die Abwehrkette von Neukirch zu umspielen. In Minute 33 dann der verdiente Erfolg. Mayer fällt der Ball vor die Füße und knipst gekonnt zur 2:1 Führung ein. Man hätte die Führung immer wieder durch gute Chancen ausbauen können, jedoch wurde entweder auf der Linie geklärt oder der Abschluss war nicht zwingend genug. So ging es mit 2:1 in die Halbzeitpause.

In Hälfte 2 passierte in den Anfangsminuten nicht allzu viel. Das Spiel war relativ ausgeglichen und Chancen konnten nicht in Tore umgemünzt werden. Dann schenkte sich die SGM durch einen unglücklichen Stockfehler in der Abwehr fast ein "Eigentor" ein. Der Ball wurde vom TSV erobert und in die Mitte gepasst. In letzter Sekunde konnte die Heimmannschaft noch einen Fuß dazwischen bringen. Dies war nochmal ein Weckruf, dass das dritte Tor für die SGM dringend nötig war. Ein Standard von Nuber sprang an die Latte und direkt vor die Füße von Bisleruck. Dieser netzte ein und die SGM hatte ihr verdientes und wichtiges dritte Tor erzielt. Das war der Nackenschlag für den TSV und kurz danach gelingt der SGM auch noch das 4:1. Ein Abstoß vom Keeper wurde per Kopf verlängert und Mszyca lief allein durch. Er umspielte den gegnerischen Keeper und konnte locker einschieben. Mit einem verdienten 4:1 für die Heimmannschaft ging die Partie zu Ende und die SGM feierte ihren 4. Sieg in Folge.

Fazit: Eine konzentrierte Leistung und guter Einsatz wurden am Ende belohnt. Die SGM bedankt sich bei den Fans und wünscht dem TSV Neukirch weiterhin viel Erfolg für die Runde. Nächste Woche geht es zum Tabellennachbar SGM HENOBO, wo die SGM versucht den Abstand nach vorne zu verringern.

 

Dienstag, 22 März 2022 14:01

Erstes Saisonspiel ohne Sieger

Zum zweiten Spiel in der Rückrunde stand unsere Zweite auf dem Kunstrasen in Schnetzenhausen gegen die Dritte des VfL Brochenzell auf dem Platz. Die beiden Mannschafen sind in der Tabelle direkte Nachbarn, daher wollte unsere SGM mit einem Sieg den guten vierten Tabellenplatz festigen.

Zu Beginn legte unsere SGM mit guten Kombinationen los und erarbeitete sich auch erste Torchancen. Der erste Treffer gelang dann jedoch den Gästen aus Brochenzell. Die SGM-Abwehr hatte Probleme einen Ball aus dem eigenen Strafraum weg zu bekommen, so dass sich VfL-Angreifer A.Bucher mit dem 0:1 bedankte. Unsere SGM wirkte durch den Rückstand weiter angespornt den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, um so den Fehler wieder auszubügeln. Abwehrbollwerk A. Gültekin versuchte einen Torschuss aus grosser Distanz, den der VfL-Schlussmann noch gekonnt und mit Unterstützung der Latte ablenkte. SGM-Aussenstürmer T. Reinhart spekulierte jedoch auf den Abpraller und vollendete eiskalt ins untere Eck zum 1:1. Die Gäste zeigten wenig Angriffsbemühungen, kamen jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff ein zweites Mal gefährlich vor das Tor der SGM. Sie spielten sich den Ball ohne Gegenwehr im Strafraum zu, so dass der VfL-Angreifer ein zweites Mal zum 1:2 Halbzeitstand traf.

Im zweiten Spielabschnitt stellte Trainer F.Müller seine Mannschaft nochmals um, damit sich sein Team nochmals mehr Torchancen herausspielt. Auf beiden Seiten wurde das Spiel hektischer und war geprägt von vielen langen Bällen in die Spitze. Die Bemühungen unserer SGM waren sichtbar und der Ausgleich wäre längst verdient. Ein weiterer Treffer fiel jedoch erst zehn Minuten vor dem Ende. Nach Vorlage von A. Pfeiffer erlöste Joker N. Haupter sein Team zum verdienten Ausgleich.Unsere SGM wollte sich mit dem Unentschieden noch nicht zufrieden geben und kam zu weiteren Torgelegenheiten. Schlussendlich rettete der VfL-Schlussmann mit vielen guten Paraden sein Team.

Die SGM zeigte in dem Spiel dennoch eine gute Moral und wird nächste Woche bei der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz einen neuen Versuch starten, um wieder drei Punkte einzusammeln.

Seitens der SGM Fischbach–Schnetzenhausen steht es außer Frage, sich für die aus der Ukraine ankommenden Menschen zu engagieren und ihnen so schnell wie möglich, wieder ein Stück Normalität zu ermöglichen.

Wer Kinder oder Jugendliche kennt, die etwas Ablenkung von den Geschehnissen aus der Ukraine brauchen und denen Spiel und Spaß mit anderen Kindern gut tun würde, kann sich gerne bei der SGM melden. Für Fragen steht Ihnen unser TSV-Jugendleiter Hans-Jürgen Pfister gerne zur Verfügung:

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an unsere engagierten und kompetenten Trainer:innen!

 

 

Bereits im letzten Jahr wurde das Jugendkonzept, das die SGM erfolgreich in die Zukunft bringen soll, ausgearbeitet. Am Samstag den 29. Januar 2022 fand dazu bereits eine Auftaktveranstaltung zur Umsetzung des SGM – Jugendkonzeptes in der Krone Schnetzenhausen statt. Am vergangenen Samstag 12. März 2022 fand nun ein weiterer Workshop zur internen Trainerschulung der vereinsinternen Jugendtrainer statt. Unter der Federführung unseres Aktiven Trainers Christian Regler und TSV Jugendleiter Hans-Jürgen Pfister, wurde nun ein weiterer Baustein des SGM Jugendkonzeptes umgesetzt. Viele der aktuell eingesetzten SGM – Jugendtrainer nahmen an dieser Veranstaltung teil. Florian Veit war dabei als Trainer für die F-Junioren anwesend. Für die E-Junioren waren es mit Phil Bodem, Goran Kljajic, Alex Schmieder und Uwe Breithaut weitere 4 Trainer die daran teilnahmen. Bei den D-Junioren war es Kevin Mszyca und für die C-Junioren nahm sich Pino Muro die dazu notwendige Zeit. Aber auch für die höheren Altersgruppen, waren Trainer anwesend. Matthias Oschwald war als B-Junioren Trainer anwesend, Klaus Eichhorn als Vertreter des Fördertrainings und selbst der ehemalige Aktiven Trainer Hans-Dieter Mayer nahm sich die Zeit, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Nach einer kurzen Einführungsinformation zum Tagesablauf gegen 9:30 Uhr, erfolgte die Bildung von 4 Arbeitsgruppen, die sich mit der Aufgabenstellung einer Trainingseinheit befassen mussten. Ziel war es hier einen Aufwärmteil, Hauptteil, sowie einen Schlussteil für die Altersbereiche F/E-Junioren, E-Junioren, D/C – Junioren, sowie eines A/B – Junioren Training vorzubereiten. Nach einer Ausarbeitungszeit der einzelnen Trainingseinheiten, wurden diese von der jeweiligen Arbeitsgruppe präsentiert und zur weiteren Diskussion gestellt. Im Anschluss daran präsentierte Christian Regler ergänzend dazu noch entsprechende Provokationsregeln, wie z.B Spielfeldgröße, Beschränkung der Ballkontakte, Zeitlimit und Tabuzonen um einige zu nennen. Nach einem gemeinsamen Mittagsessen ging es dann ab 13:30 Uhr zu einer praktischen Umsetzung des am Vormittag erarbeiteten. Zu diesem Zweck wurden die D-Junioren der SGM dazu eingeladen. Nach Vorstellung aller ausgearbeiteter Trainingsinhalte, erfolgte anschließend eine Rücksprache mit den daran teilgenommenen Juniorenspielern, wie Sie die Trainingsinhalte so wahrgenommen haben. Kommentare wie gut, klasse, aber auch spielnahe Umsetzung wurden dabei genannt.

Zum Abschluss fand dann auch noch ein Abschlussgespräch unter den daran teilgenommenen Jugendtrainern statt, wie Sie diese Schulung so wahrgenommen haben. Auch hier waren sich soweit alle einig, dass sich dieser Schulungstag voll rentiert habe. Abgerundet wurde dieser Tag dann noch durch ein Pizza - Essen der D-Jugend.

Am Montag 14. März 2022 fand ein Freundschaftsspiel gegen die D2 des FC Friedrichshafen statt. Beide Teams setzen dabei nur ihre Nachwuchsspieler der Jahrgänge 2010 ein.

Den perfekten Start erwischten dabei die Gäste, gleich mit ihrem ersten nennenswerten Angriff gelang ihnen der 0:1 Führungstreffer. Trotz dieses frühen Rückstandes erspielten sich die SGM – Spieler immer mehr Vorteile im Mittelfeld. Mattis Wieser versuchte dabei aus der zentralen Mittelfeldposition immer wieder seine Angreifer Jake Bodem, Justus Fenske und Simon Dangel in Szene zu setzen. Angriff auf Angriff rollte dabei auf das FC Tor, das an diesem Tag wie vernagelt schien. Bis zum Ausgleich durch einen Schuss von Jake Bodem genau in den Winkel, traf man gleich 4x Aluminium, was die zahlreichen Eltern fast zur Verzweiflung brachte. Kaum hatte man sich über den Ausgleich gefreut, zappelte der Ball nach einem unglücklichen Eigentor erneut zur FC – Führung im SGM – Gehäuse. Aber auch dieser erneute Rückstand wurde von der Mannschaft gut verarbeitet. Unter dem Motto "Jetzt erst recht" und "Einer für Alle und Alle für einen" wurde erneut auf den Ausgleich hingearbeitet, welcher wiederrum durch Jake Bodem kurz vor der Halbzeit gelang. Mit dem 2:2 Halbzeitstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Spielabschnitt, hatte die SGM die besseren Spielanteile und ging zum ersten Mal durch Jake Bodem mit 3:2 in Führung. Wie in Halbzeit eins, wollte der Ball auch jetzt einfach nicht ins Tor. Sebastian Rauscher traf aus ca. 20 Meter mit einem sehenswerten Schuss nur die Querlatte und in einer weiteren Aktion wurde gleich 1x der Posten und 2x die Querlatte getroffen. In Summe kann man mit der gezeigten Leistung unserer Nachwuchskicker mehr als zufrieden sein, war es doch nach der langen Winterpause der erste Leistungsvergleich.

Aufstellung: Jannic Schröder, Patrick Schüle, Leo Radny, Sebastian Rauscher, Richard Reiner, Mattis Wieser, Jake Bodem, Justus Fenske, Oskar Ferber, Simon Dangel, Santino Günther, Ibrahim Rachid

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >