Im Anhang wird das vorläufige Hygienekonzept des SC Schnetzenhausen für den Spielbetrieb auf dem Rasenspielfeld in Schnetzenhausen vorgestellt. Um den Anforderungen aus dem Hygienekonzept des WFV genüge zu tragen werden statt zwei Ordner*innen nun mindestens fünf Ordner*innen benötigt. Zwei zur Beaufsichtigung des Sicherheitsabstand zu den Coaching Zonen, eine zur Beaufsichtigung, dass niemand über das Wiesengelände beim Parkplatz das Gelände betritt, mindestens ein eher zwei Ordner*innen im Bereich des Eingangs, welche die Handdesinfektionen überwachen und das Eintragen in die Zuschauerlisten vornehmen, eine Person im Bereich der Zone vor den Kabinen, dass niemand andere*r wie die zugelassen Personen diesen Bereich betritt. Diese Person sollte auch schauen, dass die Wegfläche nicht zum Verweilen genutzt wird und sofern Spieler*innen kreuzen zu diesem Zeitpunkt keine andere Person sich dort aufhält. Eine weitere Person wird von Nöten sein um den Zugang zu den Toiletten zu regeln. Die Ordner*innen sind wie bisher bei Aktivenspielen aus den Reihen der Aktiven zu stellen, bei Jugendspielen werden dies die Eltern übernehmen müssen. Bei Jugendspielen kann von der Anzahl der Ordner abgewichen werden, sofern es sich um ein verkleinertes Spielfeld (Wegfall Order Sicherheitszone), nicht Nutzen der Kabinen bzw. geringere erwarteter Zuschauerzahlen handelt. Die Überwachung des Zugangs zum Sportgelände, Handdesinfektion und das Festhalten in Zuschauerlisten muss jedoch immer gewährleistet sein. Eine Rücksprache mit der Hygienebeautragten muss hier vorab erfolgen.

 

Wir werden sehen, wie die Stadt bzw. auch andere kritische Personen das Konzept bewerten bzw. welche speziellen Regelungen noch für das Stadtgebiet erlassen werden (s. Ravensburg). Ich weiß, dass uns hier sehr viel abverlangt wird, aber dies sind halt die Spielregeln, so daß überhaupt ein Spielbetrieb mit Zuschauer*innen stattfinden kann. Wir werden sehen was die nächsten Wochen bringen, insbesondere wenn die Kunstrasensaison beginnt.

Das Hygiene Konzept bitte auf der Homepage der SGM veröffentlichen. Das Hygienekonzept muss immer von den Trainer*innen vorab den Trainer*innen der Gästemannschaft weitergeleitet werden, bis eine generelle Lösung für die Ligen gefunden ist.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >